ehbb – evolutionäre humanisten berlin-brandenburg e.V.


 

Polizei verbietet Luther-kritische Kunstaktion auf Kirchentag!! – Staatsschutz ermittelt Pressemitteilung vom 25.05.2017. Die Polizei hat heute Nachmittag die Kunstaktion „Die nackte Wahrheit über Martin Luther“ am Rande des Kirchentags berlinweit verboten, wegen des Verdachts der Volksverhetzung.David Farago, der Initiator der Aktion: „Damit hat die Polizei im Grunde amtlich bestätigt, dass Luther ein Hassprediger war. Genau darauf wollten wir hinweisen. Umso schlimmer ist es, dass die öffentliche Hand die von der evangelischen Kirche ausgerufene „Luther-Dekade“ mit über 250 Millionen Euro aus Steuermitteln finanziert!“

Quelle: ehbb – evolutionäre humanisten berlin-brandenburg e.V.

 

Aufgabe der Polizei ist Eskalation zu vermeiden. Glaubensgeschichte gehört wahrscheinlich nicht zu deren Berufsbild. Im parteilichen Religionsunterricht wird einseitiges Bild gezeichnet, beschönigt. Geldverschwendung ist ein Ärgernis.

 

Verdacht, mutmaßlich von Rechtgläubigen kommend, ist keine erwiesene Tatsache. Darauf kommt es dann wohl zunächst nicht an. Es geht vielleicht darum sogenannte Schwächere, ohne selbstbestimmte Informations-, Forschungsfreiheit zu schützen. Deren eigene sinngemäße Einstellung ist bekannt, u. a. aus  Can. 1369, UrhG §15 (3) ist  nicht Gleiches.  Vorwurf Volksverhetzung, Hass, haben die Rechtgläubigen, deren Idee „Gott“ auch mit Kritik zur Glaubenslehre  zu beleidigen ist,  ausgesprochen schnell gegenüber anderen zur Hand.  Anderen Kult nehmen sie nicht einfach hin. Aber gar keinen Kult erst recht nicht. Provokation Hüben, wie Drüben,  ist Normalität. Ein Pastor (Hirte von Schafen)  wird nicht suspendiert. Glauben, ohne überirdische Legitimation, auch ohne Rechtslast,  kann man nicht diskutieren und debattieren. Art und Weise des Dialog mit vorgegebenen Antworten, funktioniert nur im Subkultus auf Basis der glaubenswissenschaftlichen Loyaltitätspflichten.Wer da alles tierisch ernst nimmt, hat verloren. Das Problem scheint rechtlich unheilbar.  

 

Anlässlich fehlender überirdischer Legitimation, ist der kultische Missionar  für mich Als-Ob-Persönlichkeit. Virtuell “als ob” ist Verstärkung.  Rassist Luther hat die Welt (seit 17 Jhd Kosmos) für immer verändert?  Einschätzung: “Unerträgliche Formulierung”  steht  in Abhängigkeit zum Sender und Empfänger. Beschriebene Karikatur des toten Rassisten Luthers verstehe ich als Gegendarstellung zu  übertriebenem Selbstdarstellungen auf Basis totem Luther. Persönlichkeitsrechte wird er nicht mehr haben, zumal die Lutherriden keine unmittelbaren Nachfahren sind.

 

Totenkult ist  Angesichts des Rassismus des Kultgründers maßlos. Aktuelle Aussage der Lutherpropagandistin Frau Käsmann auf Berliner Kirchentag: „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht“  Erinnere Satiresendung, mit Bezeichnung AfD Nazischlampe zur -Spitzenkandidatin Alice Weidel. Soll es ergänzend sein? Bemühte Abmilderung? Man kann das meines Erachtens so und anders interpretieren. Aber die Rechtgläubigen wissen es ganz genau. 

Hebräisch Aaron bedeutet Sarg, Kasten, also Priesterkaste. Genetischer Nachweis, Urkunden, etc. gibt es nicht zu Aaron. Es ist Überlieferung von Hören und Sagen, bzw. auf Basis anonymer Autoren und ohne eidesstattliche Versicherung. Die  Idee zum  allgemeinen Priestertum aller, mit sogenannter Taufe, bzw. Ordination, ist kein ärztliches Rezept. Das vermeintlich unverzichtbare Amt der Hüter und Einpferscher, von Schafen (rechtlich Güter) war und ist Kraft der Einbildung.  Ein Segensspruch und Waschgesetz,  ist kein Rezept eines Heilkundigen.

Medizinisch sind alle bereits vorgeburtlich gestorben, mit Lipid (darin abgestorbene Zellen) gesalbt, mit Geburt aus Baptisma (Fruchtwasser) gezogen. Energie wird sich wohl aus Stoffwechsel und Ausscheidungen ergeben. Hierbei spielen auch Vitamine und Mineralstoffe, Hormone eine Rolle. Alter unterschiedlicher Maß  von Fett und Knochen, ist eine  Relevanz wenn labortechnisch die Werte ungünstig verteilt, bzw. zu wenig, zu viel ist.

Die Mission der kultisch Getauften hat grundsätzlich keine überirdische Legitimation eines allmächtig, allwissend, allliebenden, Überirdischen,  in Vorlage. Geist war ursächlich Wind, Atem, Hauch.

Siehe auch:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/freundliche-atheisten-die-meisten-berliner-glauben-nicht-an-gott-23610416

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Beleidigungen via Facebook – theolounge.de / .blog


Dies ließ mein hitziges Gegenüber aber nicht gelten und stellte einen Pappkameraden auf.

Quelle: Beleidigungen via Facebook – theolounge.de / .blog

Da Betreffender nichts sagte, nach aufstellen des Bild, scheint Beschwerdeführer selbst gar nicht  unbeteiligt,  Phantasien fragwürdig.

Beschwerdeführer: Mit diesem Gegenüber hatte ich leider schon öfters etwas unsägliche Diskussionen über das von ihm irgendwo verabscheute Thema Religion, von dem er aber doch lebt. Auch der Religionsbegriff kann von ihm irgendwo nicht so richtig definiert werden.

Personen und Vorlauf hier unbekannt,Gegner nicht zu lesen,  bleibt festzustellen: Organisationen sind rechtlich nicht deliktfähig. Ausnahme, wäre kleine Gruppe, die sich als Bande erweist.  Kein Individuum angesprochen, sind die Äußerungen keine Straftat. Bekannte Beispiele sinngemäß: „Alle Kreter sind Lügner!“ Lüdemann: „Kirche lügt!“ „Alle Soldaten sind Mörder!“ Vergleichbares ist viel.  Keiner muss sich die Sprüche anziehen. Offensichtlich schwieriger, für die, welche sich zu sehr mit etwas idenzifizieren, was so wie in ihren Köpfen, eher nicht ist.

Wenn  selbstbestimmter Bürger diskutieren will, hat er vorher geprüft was er glaubt. So sollte man annehmen. Dies geschah durch Beschwerdeführer scheinbar nicht. Er tat als sei der andere zurückgeblieben, weil er keine eindeutige Religionsdefinition weiß, auf keinen grünen Zweig kommt.  

Zitat Religionswissenschaftler, Wiki: Es gibt mittlerweile über hundert Religionsdefinitionen, aber bisher hat sich keine als allgemein anerkannt durchsetzen können. Weiteres:  Relionsdefinition

Falsch eingestufte negative Tatsachen, des Beschwerdeführers, ergeben hier folglich keinen   Sacherverhalt, kein Argument. Interessent ist dem anderen Hitzigkeit, Rechthaberein, zu unterstellen. Genau das was der Beschwerdeführer selbst in sich trägt? Abneigung gegen Religion bekommt man dank Dekradierung Mensch zu Vieh (Schaf), falschen Tatsachen, mit oft größenwahnsinnen Wahrheitsansprüchen., Märtyrerspielen.

Eingangs war von überliefterten Jesus, Wahrheitsanspruch die Rede. Auch dazu erfolgte Darstellung die Mängel hatte. Zuschreibungen an fiktiven Johannes erfolgten kaum  vor 150  n. d. Z. durch Bischof  Hier ist nach 30 Jahren bereits Legende.  Begriffe Theologe, Evangelium gab es in ältestens Texten nicht. Legenden, Mythen, prüft kein Richter.

In den Peschittaausgaben der Syrisch-Orthodoxen Kirche ist die Offenbarung des Johannes nicht enthalten, da sie diese nicht als kanonisch anerkennt,

Formalrechtlich nichtige Glaubensbücher, die weder religionswissenschaftlich, noch rechtlich, Urtext, Urkunde, Propheten, Offenbarung ergeben, ergeben per se keine Sachverhalte, Neutrale Archälogie, die noch als Beweismittel dienen kann, haben wohl für Massen keine Relevanz.

Sich auf nie gewesene Propheten, statt geltendem Gesetz berufen, ist nicht ungewöhnlich  bei Kultanhängern.   Bei erwähnten Goldenen Regel bleibt festzustellen, dass nicht alles was dem Ego gut tut auch passend für andere ist.

Den Fans gefällt es  ungeprüft. . 

 

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Papst ruft in Ägypten zu Kampf gegen Terror auf – religion.ORF.at


 

Einem Oberoberhirte,  von Schafen, ohne nachweisliche überirdische Legitimation werde ich  auf Grund seiner großartigen Vorstellungen nicht auf den Tisch legen, mit Rute  Gesäß verhauen. Einen Einlauf mache ich auch nur mit Zustimmung. Zwang und   Gewalt hat  im  Kult Tradition, wo letztlich Männerrechte, keine allgemeine Menschen-, Kinderrechte, gelten.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Warum Gott Vater eine „Göttin Mutter“ an seiner Seite braucht


Der Weltraum schweigt, ……
Ohne rechtliches Gut, Güter, sind keine Lebens-/Rechtsgüter.
Gut (Energie) sind auch die Makro, Mikroelemente, die auf Nahrungsweg aufgenommen werden. Sie haben kein Geschlecht, keine Geschlechtsrolle, werden regelmäßig zugeführt, ausgeschieden. Restmenge, bleibt wie Restluft in Lunge. Nach medizinischem Hirntot, mit dem sämtliche, Prozesse, Funktionen (EQ) samt Struktur (IQ), auch Ego und Selbst, rechtlich Namensrecht aufhört.
bleibt nach Krematorium, in Asche Makro-, Mikroelemente. Möglich bleibt abhängig von Bestattungsart, in unterschiedlichem Zeitrahmen Nutzung von Gut, Güter, auch im Rahmen Nahrungsnetz, Nahrungskette.

Ingrid Auer für Frauen

Eines gleich vorweg: Das hier ist kein religiöser Beitrag, denn ich wäre gar nicht die Richtige dafür. Aber man macht sich halt so seine eigenen Gedanken, wenn immer wieder von Gott Vater oder vom „lieben Gott“ die Rede ist und man nie etwas von einer Frau an seiner Seite hört.

Eigentlich wäre es nur logisch und entspräche dem dualistischen Denken der Menschheit, dass es von einem männlich dargestellten Gott auch eine weibliche Version gibt. Für die Menschen der Antike, wie beispielsweise die Griechen und Römer, war es eine Selbstverständlichkeit, dass es neben den Göttern auch Göttinnen gab. Doch heute denken viele Menschen an esoterische Fantasiegestalten, wenn sie das Wort „Göttinnen“ hören.

Die große Göttin wird vom Thron gestoßen

Bevor die patriarchalisch ausgerichteten Religionen die alten Heiligtümer und Bräuche der Mütter-Religionen verdrängten, wurde in ganz Europa und in großen Teilen Asiens die dreieinige Große Mutter als zentrale Gottheit verehrt. Sie war…

Ursprünglichen Post anzeigen 594 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Vatikan vor dem UN-Sicherheitsrat | domradio.de


 

Quelle: Vatikan vor dem UN-Sicherheitsrat | domradio.de

Gegen Terror im Namen Gottes   

 Mit Terror macht man im Subkultus Kinder gefügig. Drei Herren, „Hätten, Wollen, Wären“ überirdisch, unbekannter Weise, werden es wohl gut meinen. Für Frieden beten und für Krieg zahlen?  Schweizer Garde muss Franziskus ehrenhaft dienen, ihr Leben für diesen hingeben.     Wer garantiert denen Leben nach medizinischem Hirntod, mit Schutzheiligen. Im Namen Gut, Güter….Wenn Mensch alles glauben wollte, gäbe es wie viele überirdischer  übernatürliche,  Herrscher-Namen?  

Das tragischste der Kriege ist natürlich, dass Zivilisten, getötet werden, die nicht das geringste mit der Kriegerei der Führer zu tun haben, schlicht Kanonenfutter sind. 

Kultführer, der seinerseits keine Legitimation überirdisch, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit, zu seinen Weisheiten, aus tranzendent willkürlich tätigen Hohl-, Pumporganen  erbringt, ist teuer. Kirche deliktunfähig, kann Hände in Unschuld waschen. Besoldete Glaubenskongregation nicht minder.  Abgesehen von fehlendem Vertrag mit Kultführern, wirken sie wie Als-ob-Persönlichkeit. 

Quelle: Vatikan vor dem UN-Sicherheitsrat | domradio.de

 

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

«Es braucht aufgeklärten Glauben» – Schweiz: Standard – derbund.ch


Der Mensch hat eine religiöse Seite, eine Offenheit zur Transzendenz hin.

Quelle: «Es braucht aufgeklärten Glauben» – Schweiz: Standard – derbund.ch

Gut, Güter (nicht übernatürlich) sind Vorraussetzung für Lebensgüter.  Anonyme Autoren, Schrift im Sand, Rekonstruktion, Rekultivierung des nie Gewesenem reicht für Intelligent Design.  Ich habe keine übernatürliche Legitimation, Vollmacht zur Behauptung, dass andere transzendenten, aufgeklärten Glauben brauchen, gesehen. Die kommt wohl aus willkürlich tätigen Hohl-, Pumporganen? Meine Ehrpflicht gilt Mensch in Not, Notstand.

 

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Du bist mehr … | NAMENSgedächtnis


Du bist mehr, als was du für dich selbst isst. Quelle: ….Du bist mehr … | NAMENSgedächtnis  Unfehlbar rote Kuh, impotenter, kleinwüchsiger  Hornochse, mit Aura, der nicht driescht, hat  schon viele Analphabeten beeindruckt. Die haben sich dafür hingegeben.

Mensch in Not, Notstand ehren ist  anderes wie parteiliche Glaubenswissenschaft und Selbstbeweihräuscherung dafür preisen. Unprüfbar ist, was im Anfangsmoment des Kosmos war. Lithium des Anfangsmoment ist gewiss nicht mehr. Ansonsten sind die meisten parteilich glaubenswissenschaftlichen transzendenten Wortschöpfungen, Bilder, Symbole, sowohl dank Mehrdeutigkeiten, wie dank eindeutig empirisch, psychologisch, rechtlicher Widerlegbarkeit, unglaubhaft.

Zellsterben, Salbung mit Lipid, darin abgestorbene Zellen, ist vorgeburtlich. Erst dann ist mit Hirnentwicklung, bei gesundem Ungeborenem auch Fühlen. Wenn schon die  Alten krank sind,  ist trotz Gut und Güter (die kein Cerebrum, Großhirn, bzw. Persönlichkeit,  haben)  tatsächlich keine Garantie für Lebensgut gesunde Eier, Leibesfrucht,  Derartiges wird aber im ordentlichen Recht dann nicht mit Erbsünde bezeichnet, weil dass keinerlei empirisch-psychologisch, rechtliche, nachweisliche  Rückbindung hat. Die Struktur (Intelligenz) im Gehirn, ist erstrangig abhängig von Sprache, Selbst-, Fremdsuggestion, bis hin zur massiven Manipulation.

 

Ein einsamer Mensch, der nach Verlust,  für niemanden die Nummer eins ist, wird arbeitsrechtlich Namensgedächtnis für Namedroping, ohne Urkunden, ohne Meldeansschrift, ohne sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild, benötigen, um sich und anderen eine Rolle ohne entsprechend übernatürlich, überirdische Legitimation, vorzuspielen.  Persönlichkeiten, die virtuell „also ob“ Stellvertreter, Mittler zu unbewiesenen überirdisch, übernatürlichen Persönlichkeiten spielen, gibt es mit Sicherheit.

Wenn nicht mit vorhistorischem Jagen, Sammeln, auch nicht mit Ackerbau, Pflegen,  muss der Teuffel  doch trotzdem seine  willkürlich tätigen Hohl-, Pumporganen,  samt Sehn-, Wunder-, Macht-, Bewunderungssucht,  befriedigen.

 

 

 

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen