Papst: Gott will keine widerwilligen Christen


Quelle:  Wollen kann der Erfundene, deshalb unbeweisbar überirdische Gott wohl viel, von Vertretern ohne Legitimation, wie von Fans?  Urheber (Schöpfer) haben   in parteilich, glaubenswissenschaftlich, loyalitätspflichtiger Vereinbarung,   Welt (seit 17 Jhd. Kosmos, Weltall, Weltraum) samt fiktiv überirdisch, übernatürlich, allwissend, allmächtigen Gott erschaffen, Gut, Güter, Allgemeingut, fiktiv überirdisch, übernatürlich, allmächtig, personifiziert.   Zweck (Sinn) ist weder mit Gestirn, Gebirge, Gewässer, Gewächs, Getier, vorgegeben. Den macht sich jeder selbst.

Emotionen, samt Fehlverortung in Hohl-, Pumporganen, real Echo,  messe ich in der Regel, nicht anhand, Puls, Blutdruck, Gehirnströme nach. Sie sind auch keine Gewähr für Rechtsverbindlichkeit, Rechtswirksamkeit.Glaubensbotschaften, die hier nicht mit Empirik und Recht in Einklang zu bringen sind, sind rechtsunverbindlich, rechtsunwirksam.

Legitimation, Bild-, Textrechte, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, zur übernatürlich, überirdischen ausstehend, ist kein Glaubensführer, kein Priester-Kasten,  fähig, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild zur Fiktion zu  erbringen.  Da fragt sich doch was die Jugend, bei Glaubensführern suchen soll, ausgenommen fehlverorteter Gefühle, in Hohl-, Pumporganen, samt Spinnerei und Wünsche, zu denen sie untertänigst Wunscherfüller sein sollen. Selbiges ist nicht Naturgegeben, mit entsprechenden Inicialisierungsriten, Beschwörungsformeln. Abhängig von ordentlicher Gesetzgebung, sind die die sogenannten Glaubens-Botschaften, ernst genommen, oft  rechtsverwirkend, Rechte Dritter missbrauchend.

Rechtswirksame, rechtsverbindliche Botschaft, erhalte ich hier mit EU-, DE-Recht, Menschenrechte UNO, EMRK, nicht mit charismatischem Häuptling Vatikanstaat.

Belästigen, Beschimpfung, Drohung, ohne Rechtsgrund und Beweis, ist grundsätzlich illegal. Es wird extrem, wenn Einzelne oder ganze Gruppen, in sozialen Medien, eine Person „fertigzumachen“ versuchen. In welchem Ausmaß das möglich ist, hängt dann aber auch von Alter, Rolle, Selbstbestimmtheit ab. Je weniger Informations-, Forschungsfreiheit, desto weniger Rechtswissen zu dem, was Mensch tolerieren muss. Je mehr Informations-, Forschungsfreiheit in Sachen Wissenschaft und Recht ist, desto weniger ist Glaube an Pseudowissenschaft.

Quelle: Papst: Gott will keine widerwilligen Christen – katholisch.de

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wichtige Begriffe | Harding-Zentrum für Risikokompetenz


Bewertungen von (Gesundheits-)Risiken sind nicht immer einfach. Um ein adäquates Verständnis von Risiken zu erleichtern, haben wir in einem Glossar einige wichtige Begriffe und Kriterien zusammengefasst und erklärt. Quelle: Wichtige Begriffe | Harding-Zentrum für Risikokompetenz 

Wenn das Risiko Ärzten zu hoch ist, stecke ich meine Wünsche, bspw. nach Nicht-OP  weg.  Trotzdem bleibt je nach Abläufen noch die Frage, war die Entscheidung richtig?

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Papst und Jesuiten – Gegen die „Ökumene des Hasses“


Papst Franziskus ist nicht bei allen Katholiken beliebt. Er hat innerkirchliche Gegner. Quelle:

 Die Gegnerschaften kultischer Ideologen beruhten schon immer  auf Gegenseitigkeiten.  Beliebt sind jeweilig die, welche der jeweiligen Führer Reden  höfig für schön halten. Hier gilt allerdings  die Unschuldvermutung zu deliktunfähigen Gruppen, bis Beweis erbracht ist.  Rechtskräftige „Verurteilung“ zum möglichem Hass,  betreffend Fehlverhalten, erfolgt hier durch ordentliche Richter, nicht durch parteiliche Priester., ohne überirdischen Legitimationsnachweis, um so mehr mit jeweilig elitären Vorstellungen. Ökumenischer Rat der Kirchen, Katholiken als Gastmitglieder, war, ist, wird, bestenfalls Namedroping, mit fiktiver Suche, fiktiv überirdischer, übernatürlicher Intelligenz, Autorität, zweckdienlich zum Selbsterhalt jeweiliger privat-arbeitsrechtlich, loyalitätspflichtiger, Priesterkasten. Erschaffung unerweislich überirdisch, übernatürlicher, transzendenter  Intelligenz, „nach dem Bild jeweiliger Priesterkaste“, muss keiner zustimmen. Bild-Textrechte, Legitimation, Meldeanschrift,  Geburtsurkunde, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild,  fiktiver überirdischer, übernatürlicher Autoriat, mit Wille, Plan, Ziel, wurde nie von jeweiligen Priester-kasten, erbracht. 

Auf  Basis formalrechtlich nichtigem Glaubensbuch, hier mit ungeschütztem Begriff „Bibel“, alternativ mit Schrift, dh. Alphabet, bezeichnet, erweist sich empirisch, psychologisch rechtlich, jedenfalls keine überirdisch, übernatürliche Autorität.

Alphabete (Schriften)  gibt es ca. 100 für ca. 7100 Sprachen erdweit. Urwort, erdweite Einheitsdefinition für Begriff Wort, nicht existent, waren auch Eingriffe mit unterschiedlichen Kanonisierungen, derzeit ältester Texte, die nie nachweisbarer Urtext waren, Menschenwerk.  Urheber = Schöpfer, sind in jeweiligen liturgischen Glaubensbüchern, im Einband angegeben.

Der Richtpreis für  formalrechtliche Glaubensbücher, die keine überiridische Autorität sind, basiert zunächst auf Basis der jeweiligen Herausgeber, Urheber (Schöpfer) im Einband genannt. Die unverbindliche Preisempfehlung hat noch Verhandlungspielraum. mit intessierten Kunden.

 

Vatikanstaat ist kein EU-Staat, kein Vollmitglied der UN. Er hat keine EMRK, Europäische Menschenrechtskonventionen, keine Menschenrechte der UN unterzeichnet.  In dieser Hinsicht ist kein Unterschied zu Gottesstaaten des Islam, die sich über alle Rechte, anderer individueller Rechte hinwegsetzen.  

 Oberhirte Jorge Mario Bergoglio, Vatikanstaat,  vollkommen frei in der Außenpolitik,   ohne Legitimation überirdische, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit, an keine Vorgaben, ausgenommen canonischem Recht  gebunden,   mag sich halten, für was er will. Es seien ihm bequeme Scheinlösungen für jede beliebige Schwierigkeit behalten. Verpflichtungen die hier staatsferne Vereinigungen  Vatikan, alternativ  ultra-katholische Integralisten , evangelikale, fundamentalistische Gruppierungen, aushandeln, sind nicht allgemeingültig einzuhalten.

Gemeinsam ist ihnen die Idee,  dass sich bestimmte Eigenschaften des sichtbare Universum, bzw. des Lebens, nur mit überirdisch, übernatürlichem Urheber, Autorität, erklären lässt. Ich  betrachte dies als wiederlegt. 

Wie der Oberhirte, ohne Text-, Bildrechte, Legitimation, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, sachdienlicher Hinweise zur Erstellung Phantombild, fiktiv überirdisch, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit in die Welt, seit 17  Jhd. Kosmos (Weltall, Weltraum) führen will, bleibt der Phantasie belassen. Parallel-Universum? 

Art. 9 der EMRK, für Mitgliedstaaten des Europarates gilt weder für Vatikanstaat, noch für islamische Gottesstaaten.

Siehe Art 9 (2) Die Religions- und Bekenntnisfreiheit darf nicht Gegenstand anderer
als vom Gesetz vorgesehener Beschränkungen sein, die in einer demokratischen Gesellschaft notwendige Maßnahmen im Interesse der öffentlichen Sicherheit, der öffentlichen Ordnung, Gesundheit und Moral oder für den Schutz der Rechte und Freiheiten anderer sind.

 

Kartoffelförmiger Erdplanet trägt mich, dank Rotation, Schwerkraft, ohne Wille, Plan, Ziel.   Welt, seit 17 Jhd. Kosmos, dh. Weltall, Weltraum, benötigt keine überirdisch, übernatürliche, personifiziertes Gut, Güter, Allgemeingut, damit Autoritätät. 

In Berücksichtigung Medizin,  Gehirnforschung, ist  EQ  (Prozess, Funktion, theologisch Seele) samt IQ (Struktur) , Bewusstsein, Wahrnehmung, Erinnerung, mit medizinischem Hirntod eines Individuum, endgültig beendet.  Es ist niemandes Schuld, dass weder  Kreationismus, noch Intelligent Design, irgendeines Kuckucksclan mit erfundenen Erbsünden, Sünden, unglaubhaft ist.

Reden  können können die privat-arbeitsrechtlich, parteilichen, loyalitätspflichtigen  Priester-Kasten  alle im Interesse ihres überirdisch, übernatürlich, personifiviertem Gut, Güter, Allgemeingut.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Was ist eine christliche Ehe? – Publik-Forum.de – Religion & Kirchen


Quelle:  Redefreiheit zu antiken Gerüchten behalten, legten parteiliche Priester-Kasten leg(t)en alle keine Legitimation überirdischer, übernatürlicher Autorität vor.  Da die formalrechtlichtlich nichtigen Glaubensbücher (Urheber = Schöpfer im Einband benannt)  vermarktet werden dürfen, kann kein  Tatbestand sein, der als Vergehen oder Schuld aufzufassen ist. Somit  können sie hier kein Wesen, Grund eines Streits oder der gerichtlichen Verfolgung als Sache sein.  Formalrechtlich nichtige liturgische Glaubensbücher, Urheber (Schöpfer)  im Einband, überliefern Mehrehe ,ein Kauf /Arbeitsvertrag wie zu Sklaven. Priesterliche Trauung ist unerwähnt.   EKD-Rat, katholische Kurie, basierend auf formalrechtlich nichtigem Glaubensbuch, sind nicht Selbiges. 

Aufgabe, Auftrag, Pflicht  gegen unerwiesener überirdisch, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit (Gott, Götter), ohne Legitimation,  ist Unsinn. Ein Sachverhalt ist solange fiktiv,  bis er einer Überprüfung unterzogen und verifiziert wurde. Ohne Bild-, Textrechte, ohne Legitimation, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild, bleibt das ein Unding. Es ist keine wahre Tatsache herstellbar. Ob Äußerung die keiner Prüfung unterziehbar ist, überhaupt Meinung ist, ist nach rechtlichem Maßstab auch  fragwürdig.  Ich nenne es dann Redefreiheit zu antiken Gerüchten.   

In Verantwortung

vor (für) Gott (Gut, Güter, Allgemeingut) und Menschen,  erkläre ich:  Quelle,  ordentlichen Rechts ergibt sich in der EU nicht aus  formalrechtlich nichtigen  Glaubensbücher (Urheber im Einband benannt).  

 

Religionsfreiheit

Art. 9 der EMRK, für Mitgliedstaaten des Europarates gilt weder für Vatikanstaat, noch  für islamische Gottesstaaten.

Gespräch zwischen so genannter evangelischer Theologin Isolde Karle und dem so genanntem katholischem Theologen Eberhart Schockenhoff, in Puplik-Forum, 15/2017 vom 11.082017, geben den Unterschied wieder.

Hier ist erlaubte  Verkündigung unter folgender Voraussetzung.  Siehe Art 9 (2) Die Religions- und Bekenntnisfreiheit darf nicht Gegenstand anderer als vom Gesetz vorgesehener Beschränkungen sein, die in einer demokratischen Gesellschaft notwendige Maßnahmen im Interesse der öffentlichen Sicherheit, der öffentlichen Ordnung, Gesundheit und Moral oder für den Schutz der Rechte und Freiheiten anderer sind.

 

 Ich denke  Mensch, vorneweg die privat-arbeitsrechtlich, parteilich, loyalitätspflichtigen Priester -kasten schufen/ schaffen hier einen fiktiv überirdisch, übernatürlichen Gott, nach ihrem Bilde. Parteiliche Priester-  Ursprache unbekannt, Alphabete ca. 100 Erdweit,   Urtext Glaubensbuch nicht existent, Wort  global keine eindeutige Definition, war  mit Bibelkanonisierungen bereits wertend verändert.  Bibel ist hier auch kein geschützter Begriff. Wertend Veränderung geschieht fortlaufend, wobei die elitären Glaubensführer tendenziell der  Empirik und allgemeingültigem Recht, hier EU/DE, Menschenrechte UNO, weit  hinterher hinken, mit Schwerpunkt konservativ fundamentalistischer Gruppierungen.

 

Notwendige Rettung  

bspw. durch Feuerwehr ist anderes, wie  Religion, bspw. Neuschöpfung Nottaufe, Taufe, gegen erfundene  Erbsünde.. Soziales Verhalten und  Handeln von Individuen, bzw. Gruppen und Gemeinschaften so zu formen, zu stabilisieren, ist fragwürdig

Dem rechtlichem Unheil zwischen Staat- und Kultrecht  ist mutmaßlich nur abzuhelfen, wenn Zuwendung materieller Art empfindlich reduziert wird. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist eine christliche Ehe? – Publik-Forum.de – Religion & Kirchen

 

 

 

 in der EU nicht. 

 

Problem entsteht dennoch im   Öffentlichen, sobald   Aufgabe, Auftrag, Pflicht  gegen überirdisch, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit (Gott, Götter), ohne Legitimation,  behauptet wird. Urtext nicht existent. Wort  global keine eindeutige Definition. war  mit Bibelkanonisierungen bereits wertend verändert.

Ein Sachverhalt ist solange fiktiv,  bis er einer Überprüfung unterzogen und verifiziert wurde. Ohne Bild-, Textrechte, ohne Legitimation, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild, bleibt das ein Unding. Es ist keine wahre Tatsache herstellbar. Ob Äußerung die keiner Prüfung unterziehbar ist, überhaupt Meinung ist, ist nach rechtlichem Maßstab auch  fragwürdig.  Ich nenne es dann Redefreiheit zu antiken Gerüchten.  Jedes Mal, wo es nicht in Beschimpfungen gegen andere Person ausartet, ist es schon ein Erfolg, aus meiner Sicht.  Ideale Voraussetzung ist eine neutrale  Moderation, Einsicht, das  Kultrecht möglicherweise gar nicht öffentlich  diskutierbar ist.  Es ist doch ähnlich, wenn ich mit meinen privaten Vereinbarungen, die ich hier mit Partnern habe, im Öffentlichen auftrete, allseits Zustimmung und Nachmachen erwarte.   Vorgegebene Antworten verstehe ich nicht als Dialog.   

Notwendige Rettung  bspw. durch Feuerwehr ist anderes, wie  Religion, bspw. Neuschöpfung Nottaufe, Taufe, gegen Erbsünde.. Soziales Verhalten und  Handeln von Individuen, bzw. Gruppen und Gemeinschaften so zu formen, zu stabilisieren, ist fragwürdig. .Wenn parteilicher, loyalitätspflichtiger  Gläubiger einer Organisation Überzeugung haben kann, ohne zu beweisen, dann kann sie jeder andere auch haben.  Die Fragwürdigkeiten müssen dann die einen wie die anderen aushalten oder alle nicht.  Wo kein abschließendes Entweder-Oder möglich ist kann Derartiges werden.  

Vereinsgründung, mit irrealen Vereinbarungen, damit der Staat  mitfinanziert, der Psychiater es nicht als individuellen Wahn diagnostizieren kann, ist grundsätzlich jedem möglich.  

Im Kult wird „aus meiner Sicht“ mit  Ziel der Kraft, bzw. Energie- Machtvergrößerung   überirdisch personifiziertes Gut, Güter, Allgemeingut, (Toter, fiktiv Götter, Elohim, etc) verehrt. Dies um auf dessen fiktiven Willen einzuwirken, um drohendes Unheil abzuwehren, Vergehen zu beseitigen, es  gut sprechen, zu  loben, preisen, gleichfalls die innere Verbindung mit Selbigem  zu pflegen. Also warum nicht auch Nudeln verehren, günstig stimmen?

Wer denkt, er sei Stellvertreter oder Mittler überirdischer , übernatürlich, allwissend, allmächtiger Urheberpersönlichkeit, hätte etwas zu befehlen, sollte auch die Bild-, Textrechte Desselben, zwecks Legitimation erbringen.  Das Gute ist  nicht allein mit metaphysich begründetem Befehl übernatürlicher Autoritität.

Welt, seit 17 Jhd. Kosmos (Weltall, Weltraum) benötigt keine überirdisch, übernatürlich, allwissend, allmächtige Urheberpersönlichkeit Gott. Die fiktiven Stellvertreter, Mittler, Co-Abhängigen, werden alle keine Bild-, Textrechte, Legitimation, alternativ Beweiskräftiges,  von Derartigem erbringen. Urheberwahrscheinlichkeit

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Sterbehilfe: Früherer EU-Ratspräsident kritisiert Papst – katholisch.de


Befehle, Drohungen, Strafen sind keine Argumente. Wer keine Einsicht hat befolgt egal welche Gesetze, nur auf Grund der Strafen, in Voraussetzung das er das wenigsten verarbeiten kann.  Nicht obtimal!

Urgrund, Naturgegebenes, samt „dem“ Sinn des Lebens, ist nicht beweisbar und folglich aus meiner Sicht untauglich zur Argumentation.  Sinn, Zweck vergibt man sich oft erst im Nachgang zu einer Sache. Sterben, Salbung mit Lipid vorgeburtlich, bedarf es dafür keines Glaubens an kanonisches Recht

Kein einziger absoluter Monarch, hat Bild-Textrechte, Legitimation fiktiv überidischer Urheberpersönlichkeit vorgelegt.  Folglich können Menschen nicht in seinem Besitz sein, wie Schafe. Als Lobbiest für Vatikan, wird er auch nur die Hörigen, Höfigen, erreichen.

Ich stimme Herman Van Rompuy, ehemaliger Europaratspräsident,  insoweit zu. Es kann nicht sein, dass ein absoluter Monarch des Vatikanstaat über alle empirische Wissenschaft, über jedes andere Landesrecht stellt, welches nicht „Kanonisches Recht“, dh. örtlich menschliche Vereinbarung,  ist. Ordensmitglieder haben Gewissensfreiheit. Wer etwa absolut nicht mittragen will oder kann, aus Gewissensgründen,  kann doch woanders hingehen. Pflege ist normalerweise ein Bereich, wo man nicht unendlich erfolglich Bewerbungen schreiben muss.

Der Tod ist objektiv für Individuum weder Gewinn noch Verlust. Wenn ich mein Namensrecht verloren habe, wird der Name. Aktuell sind es nur 21 Mikro-Makroelemente  im Körper. Ich werde es nicht, ohne EQ, IQ, Ego im Gehirn.  Wer dann trauert, trauert um  sich, nicht um mich.

Angehöriger, der loslassen kann ist vielleicht besser wie der, welcher meint,der Andere müsse unbedingt aushalten.  Wenn Beteiligte sich an einen Tisch setzen einig werden, ist das in Voraussetzung der Rechtslage NL meinerseits hinzunehmen,

Welt, seit 17 Jhd. Kosmos (Weltraum, Welltall) muss keiner ordnen.

 

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Kommentar hinterlassen

Papst: Wahrsager und Horoskope sind der Untergang – katholisch.de


Wieso bedarf es Sturm Blitz, Donner, Gewitter, um ganz fest an Blödsinn zu glauben. Das sind doch Wettergötter? Aberglaube?  Was will er mit einer Arche? Aufgang Sirius ist doch frühestens 30. August.  Selig die Armen im Gehirn, denn ihnen gibt  es der Herr im Schlaf? Ganz fest an einen Herr glauben, zu denen kein einziger Papst Bild, Textrechte, , Legitimation, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild,erbracht hat? Schrift im Sand ist keine Urkunde. Er meint vielleicht sich selbst. Hostie wird er ja eingenommen haben. Aber wo war er bei den Kindern?…

Wenn die Mitglieder mit Horoskop und Karten legen untergehen, wird es auch den Priesterkasten mit hoher Besoldung trefffen.

———————————————————–

Franziskus rief beim Angelus-Gebet zu festem Glauben auf

Quelle: Papst: Wahrsager und Horoskope sind der Untergang – katholisch.de

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Papst verurteilt Gender-Theorie in Georgien als „großen Feind“ der Ehe


Quelle: Kommentar: Eine Theorie verurteilt vernünftiger Mensch nicht, sondern wiederlegt sie mit Experiment. Wie eine Theorie ein Feind der Ehe sein kann, bzw. die ganze Welt (Kosmos, seit 17 Jhd) Krieg gegen die Ehe führt,  erschließt sich hier nicht.   Fehlt noch das Hirngespinst,   dass die Gendertherorie,   die unerweislich überirdisch, übernatürlich, allmächtige allwissende Urheberpersönlichkeit, zu der absoluter Monarch keine Legitimation erbrachte, kastriert werden soll.  🙂

 

Quelle: Papst verurteilt Gender-Theorie in Georgien als „großen Feind“ der Ehe

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen
%d Bloggern gefällt das: