Papst: „Wer ist Jesus für euch?“Radio Vatikan


via Papst: „Wer ist Jesus für euch?“Radio Vatikan.  Wenn Franziskus mein Papa wäre würde ich Unterhaltsleistungen einfordern. Altvater, Sippenführer, führte Anno Tobak kein Volk. Begriff Volk hat keine eindeutige Definition. Papst ist ähnlich   Präsident eines Vereins, Fest-Organisationskomitees. Er kann in Narrenfreiheit, innerhalt des Kults schiedsrichterliche Aufgaben, mit  Hausordnung auf Basis  politisch mittelalterlichem Testament, ohne Unterschrift  einer nachweislichen dreieinigen Urheberpersönlichkeit  haben. Parteiliche Prediger, Plärrer für Geld,  die rekonstruieren was nie geschah , gibt es viele. Rechtliche Urheber, Hrg. sind im parteilichem Glaubensbuch angegeben.Auch älteste Texte von Qumran sind kein Urtext. Mythengemenge anonymer Autoren, Pseudographen, Ghostwriter ist so rechtsunwirksam wie Schrift im Sand. Textamente ohne Unterschrift sind notarieller Blödsinn.  Wenn eine (fiktive) Person weder genetisch, biotisch, noch mit Meldeanschrift, Urkunden greifbar ist, bedeutet es nicht, das sie übernatürlich ist. Mit Schrift im Sand ergibt sich keine nachweisliche Urheberpersönlichkeit Jesus. Beter, Plärrer,  in Schulen und Straßen, statt im Saatbett, verdienen ihren Lebensunterhalt nicht im Schweiße ihres Angesichts. Sie suchen offensichtlich dumme Schafe, welche Wolle, Milch, liefern, für sie zur Schlachtbank gehen.

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s