Sexualität: Zeitgeist, was sonst? | ZEIT ONLINE


via Sexualität: Zeitgeist, was sonst? | ZEIT ONLINE.

Zeitgott Zurvan, zur Wahn?
Zeit ist Geschehen. Erdweit gültige Chronik der Zeit (Kalenderwerke, Ortszeiten) gab und gibt es nicht.   Jeder Stand des Gestirn galt im Sprachgebrauch herrschend.  Wieviel Wandlung, wieviel Schaltjahre Anno Tobak, im Rahmen ca. 100 Kalenderwerke waren, weiß wohl keiner so ganz genau.. In Ägypten war Auf-, Niedergang Sirius, in Bezug Nilflut wahrscheinlich das Erste zur Berechnug von Kalenderwerke.

Geist (Wind) hat keinen Willen,

ist auch Athmosphäre um Himmelskörper.  Die Alten wussten keine Gehirnfunktion nur ihre transplantierbaren Hohl-, Pumporgane.

Was an abstrusem Zeug zu glauben ist, geben die jeweiligen parteilichen Kultfürsten im hierarchischen Gefälle vor. Die lieben es , wenn die Einfältigen wie Papageien nachreden, alles für schön halten.

Gegen Ideen sind keine Einwände,

wenn zu Wahrheitsbehauptungen auch Rechtsgrund und Beweis erfolgen.

Gültige Gesetze
werden hiesig von zuständigen Ministern, Bundeskanzlerin, Bundespräsident unterzeichnet, über Bundesgesetzblatt, zwei Wochen nach Veröffentlichung, verkündet. Kern der Demokratie ist auch die Herren und Brüder, Prediger, Plärrer für Geld, auszuhalten, soweit sie nicht Rechte verwirken, Rechte missbrauchen, mitunter auch auf Kreuzbein aller Steuerzahler.

Zum parteilich glaubenwissenschaftlich Kult
gehört geschicktes Lügen, bspw. mit Aussagen: „Die Bibel, die Kirche, lehrt, Gott sagt, befieht. Dem Unbewiesenem, fiktiv mit Wille, sei zu dem dann auch noch mehr zu gehorschen, wie Menschen. So erweisen sich übernatürliche sehn-, wunder-, macht-, bewunderungssüchtigen Herren, Hätte, Wollen, Wären. Je nach Kult bringen sich aber auch Frauen so ein.

Der Wille parteilicher Glaubenswissenschaftler
richtet sich eher nicht nach ojektiver Wahrheit. Qumrantexte, älteste Texte, sind keine Urtexte zu parteilichen Glaubensbüchern. Schrift (Alphabet) im Sand ergibt auch keine Urkunde. Mit liturgischen Namen, zu dem nichtmals ein Phantombild zu erstellen ist, ist empirisch und rechtlich keine Berufung nachweislich. Fetische reichen da nicht aus.
In Vorlage parteilicher Glaubensbücher stehen anonyme Autoren (Ghostwriter, Pseudographen) , die keine rechtlichen Zeugen waren. Luterherbibel, ist auch schon lange nicht mehr Orginaltext eines Luther. Im Weiteren sind rechtlich Urheber, Herausgeber, die, welche im Einband der parteilichen Glaubensbücher angegeben sind. Priesterliche Trauung, manches Andere, ist davon abgesehen, mit den parteilichen Glaubensbüchern nicht überliefert.

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s