Die Kunst des Übersetzens – Bibelwerke (kath. u. a.)


Schrift ist Alphabet. Mit Markenrecht für Schrift ist Besonderes. Schriften  gibt es sonstig  ca. 100 (im Wandel)  abgehend von Höhlenmalerein mit Kohlenstoff.  Voraus gingen  noch  chinesiche und ägyptischer Bildmalerei. Seiden-, Reispapier, auch Geldscheine und Toilettenpapier,  wurden samt Kaligraphie aus China bezogen.  Das war  Zen, meditatives Abmahlen. Persich Zend ist Schrift, Kommentar. Persich Zende bedeutet : „Lebe Schrift“. Mittelalterlicher Zender, war Honne, Hunne, Richter, Wahrheit.  Honne, Hunne, in Ableitung von Hundert, bedeutet nie tatsächlich Zuständigkeit für Hundertschaft. 100%ige Wahrheit gab und gibt es nicht. Zender (Centenar) war  Ehrenamt, kein besoldetes Amt. Die Neutralität lies damit  zu wünschen übrig. Sie stand ab 12 Jhd., in parteilicher Abhängigkeit zum Kurfürst, dh. bspw. im Kurtrierischen zum Bischof. Zender, im Send-, Zendgericht hatte den Bischof, wie Schweizer Garde mit  Untertanen Mund/Hofboten, etc. zu schützen. In Strafsachen stand er dann aber über dem Klerus. Frommer Schuldverweis ist dann auch gerne heute an Justiz, wenn es nicht nach Nase des Klerus läuft, der sein eigenes Recht hat, welches er schon immer gerne über gültiges Recht stellen wollte.  Zender ist heute nl. elektronischer Sender. Dahinter steht immer noch ein menschlicher Absender. Mund-, Hofboten waren mütterliche Vorfahren Spoo (Ableitung Spa = Quelle, Spucke). Heutige Bedeutung Spa ist Gesundheit, während  Name Spoo in Bedeutung   Sperma von Vampire, auch Astronautenkost (Babylon 5)  wurde.  Aus Spoo wurde letztlich Spam, dh. Unerwünschtes. Flüstertüte und Gerüchte, keine Gerichte, (Mahlzeit), kein ordentliches Gericht, kann auch dazu gehören.   Aretz mein heutiger Name war hier Rufname, in Bedeutung Adler-, Arn-, Ahnwald = Vermögensverwalter (als Freier oder Sklave). Hebräische Bedeutung ist Land, Erde, auch primitives Landvolk. Aber Volk im heutigen Verständnis gab es auch in Palästina nicht. Es war eher Stamm und Sippe, überwiegend unkundig zum Alphabet.

 Qumrantexte sehr alt, sind kein Urtext. Wo kein Urtext vorliegt, wird auch kein Urtext übersetzt.  Auch Luher-Bibel ist kein Orginal -Luther.

Übersetzer ist  ein Verräter (Teufel), wie die Bibelwerk -Leiterin,  Katrin Brockmöller, in Berücksichtigung eines italienischem Sprichwort,   erklärt. 

Vergleiche: Die Kunst des Übersetzens – katholisch.de.  

 Sammlug der Texte geht rechtlich auf die zurück welche im Einband angegeben sind. Nochmal: Wo kein Urtext vorliegt ,  ist keine Übersetzung eines Urtext. Gelesen werden rechtlich anonyme Autoren, die sich nicht als Urheberpersönlichkeit bekannt haben.  Fiktiv übernatürliche Urheberpersönlichkeit  (ohne Geburtsurkunde, Meldeanschrift, genetische und biotische Kennzeichen) scheint grundsätzlich zu feige zur Unterschrift.  Gewährleistungspflichten entstehen nicht wenn man an die Fetische und und Babelwerke der Kultfürsten glaubt. 

Die Verkündiger erklären: Moses habe Dies, Jesus habe Das gesagt. Die Behauptung ist absurd, ohne Tatsachenbeweis. Namen sind Ideen, keine Personen. Selbstherrliche Herren und Brüder, wie Pfaue,  geben nur Weiter was wie Flüstertüte vom Hören und Sagen, samt Deutung der Bedeutung, der Bedeutung, kommt.  

Unpatentierbare Ideen und Ideologien,  kann man nicht für tot erklären.  Diagnose Egomanie ist eher möglich. 

Vergleiche  Egomane | Jutta Staudach.   

 http://bitly.com/1KTaCuO

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s