Islamisierung Österreichs? | Nachrichten.at


via Islamisierung Österreichs? | Nachrichten.at. Pauschalisierung des Islam ist fragwürdig!  Die Wir-Vereinsnahmererei diverser selbsternannter Christen ist es aber auch. Auch Hitler war katholischer Österreicher. „Die“ praktizierenden Christen sind nun aber extrem unterschiedlich, in Lehre, Rituale, bis hin zu ohne Lehre und Rituale. Von den Mitgliedern der Volkskirchen ist nur eine Minderheit, welche da regelmäßig den Priestern höfig huldigt. 4 %, inklusive Amptspersonen?  Der Rest in den abgesonderten Clubs  ist in sich selbst schon Minderheit, macht hier  ca. 4 % gesamter Inicialisierter Christen.  Minderheit bedeutet nicht Recht haben. Aber mitunter bedeutet es noch etwas mehr Tamtam, weil die Prediger für Geld ernährt werden möchten. Ich glaube nicht, dass die Menschheit mit falschen Erinnerungen, zu existenziell Wichtigem beiträgt.

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s