Religion: Keine Wohnzimmer für Insider | Taunus Zeitung


via Religion: Keine Wohnzimmer für Insider | Taunus Zeitung.

Religon bedeutet Rückbindung und ist im Weiteren ein schillernd uneindeutiger Begriff. Zeugen vom Hören und Sagen genügen  nicht, wenn  keine weiteren prüfbaren sachdienlicheren Angaben hinzukommen.

Sterben und Salbung, in Babtisma, erfolgt vorgeburtlich, bedarf insoweit keinerlei teure Kultfürsten, bzw deren Rituale.

Parteiliche Glaubensbücher (für mich Babelwerke)  basieren meines Wissens auf privatrechlichen Verträgen zwischen anonymen Autoren, Herausgebern  und den jeweiligen Kultfürsten.  Im Nächsten sind sie formalrechtlich nichtig. Die abstrusen Inhalte diskutieren überlässt man besser den Spinnern.

Das Sonnensystem enthält sehr viel mehr Körper als man von der Antike bis zur Renasance glaubte.

Vom Berg sieht keiner die Welt, dh. seit 17 Jhd.  Kosmos. Transplantierbare Hohl-, Pumporgane sind keine Fühl-, Denkorgane.

Übernatürliche sind weder nachweisliche Einwohner, noch Bürger mit bekannten genetisch biotischen Kennzeichen, samt Urkunden.  Phantombild zu Übernatürlichen ist  für XY-ungelöst nicht erstellbar.

Kirche war in der Antike griech. Polis, nicht Vatikan und auch nicht kirchenähnlich.

Vatikan hat bis heute keine Menschenrechte der UNO unterzeichnet. Ein elektronischer Sender  hat kein Sendungsbewusstsein.

 Bild- und Textrechte eines Übernatürlichen haben die Kultfürsten noch nicht vorgelegt. Bevollmächtigung ist empirisch, rechtlich,  psychologisch nicht aus formalrechtlich nichtige  abstrusen Texten, transzendenter Rekonstruktion dessen was nie geschah,  ersichtlich.

Gemeinschaftswert für selbsternannte Engel (Bischöfe) samt Fans bleibt behalten. Prediger und Plärrer für Geld, Beter in Schulen und Straßen „statt Saatbett“, zwecks gesehen werden, sind wohl viele.

Gestirn bedarf keiner Gebete.

Vor Pädophilen und /oder erzgeilen  Kultfürsten   ist kein Schutz in Kulttempeln.

 Das  verfassungsrechtlich garantierte Sonderrecht für  parteiliche Glaubenswissenschaftler mit parallelem Rechtssystem, selbsternannten Richtern, eigenen Spielregeln, besagt nicht, dass die Inhalte  vom ganzen Volk   für gut befunden werden müssen.

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s