Hiernoymus Bosch-Jahr – Der Schöpfer der Teufel


Philipp: …. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Hölle ein Teil des mittelalterlichen Weltbildes war, das war das, was dem Sündern nach dem Tod bevorstand. Und viele Schilderungen von Bosch sind eingebunden in eine kosmische Vorstellung des jüngsten Gerichts am letzten Tag der Erde, der Welt wird also der Herr richten, und dann kommen die Sünder in die Hölle. ….

via Hiernoymus Bosch-Jahr – Der Schöpfer der Teufel. Angst, Mangel an Selbstbestimmung, sind Ursache, wie Auswirkung, bei den Einfältigen. Mit Richtigkeit (Empirik, gültigem Recht)  hatten und haben Mythen, Mythenvermengung, Sagen, Fabeln, Märchen,  fiktive Rekonstruktionen, auch fiktive Kunstbilder zu diesem, nichts gemeinsam. Aber immer noch sind zu viele, die das scheinbar nicht auseinanderhalten können, weil sie entsprechend von Prediger für Geld indoktriniert wurden, werden.

Der wörtliche Begriff „Jüngstes Gericht“ geht wahrscheinlich, wie Idee Teufel,  auf Gatha, Avesta (Glaubensbuch der Parsen) zurück. Die hatten wieder Vorlagen im Hinduismus (Götter).  Indische Götter (Ideen) wurden zu Engel, gefallene Engel,  Eigenschaften, Ariman,  ist dort Widersacher, Zerstörer.                                                     Satan ist jüdisch kein Wesen, keine Person, sondern Idee.

Rosch ha-Schana (Neujahr)  für Samaritaner (Samariter) Frühjahr, Nissan, ist für andere Juden, im Herbst, diesjährig Montag, 3 Okt. (jüdisch  Jahr 5777). Neujahr gilt in Berücksichtigung Kalenderwerk als Weltschöpfungstag, Tag an dem fiktiv Adam (Idee)  geschaffen wurde, Tag des jüngsten Gericht.  Letztlich war es wohl Steuersache. Real sind  rückswirkend erstellte formalrechtlich nichtige Bücher, auch rückwirkend erstellte  Kalenderwerke,  ab Hillel II.  Rechtlich gültig ist greg Kalendwerk, aber die Tricksereien die da im Hintergrund waren, wissen doch viele gar nicht.

Satan ist jüdisch kein Wesen, sondern Idee.  Gott ist im Judentum nicht für alle Übernatürlich. Jude wird man aber  mit Inicialisierungsritus und fiktiv ist da Austritt so wenig möglich wie aus der katholischen Glaubenslehre.Rausflug betrifft erstrangig loyalitätspflichtige Prediger für Geld.

Priesterastrologen waren in Tendenz die Berater der Honnen, Hunnen, auch Beides in einer Person. Es  war ab 12 Jh. der Kurfürst (Erzbischof) Vollmachtgeber, den der Honne zu schützen hatte.  Der Schutz war dann wohl auch Glaubensschutz. Herren und Brüder die nicht gerne im Schweißes des Angesichts Pflug ziehen, bestritten und bestreiten bis heute  ihren Lebensunterhalt lieber mit fiktivenRekonstruktion von Mythen, Sagen, Legenden, auf Kreuzbein Steuerzahler. Märchen.

Ich denke, dass war zunächst wirklich nur Job der Alten, die sich damit ihre Hilfe zum Lebensunterhalt  finanziert haben. Sozialversicherung gab es doch nicht. Freikirchliche Prediger, mit Volksschulabschluss, kauften sich Dr. in Afrika, Inden. Um Erhalt von Aufmerksamkeit, Bewunderung von Glauben an den Glauben geht es oft.

Austritt aus Kultsteuer ist prinzipiell allen möglich. Ehemaliger des Einen oder Anderen,  muss nicht Verständnis jeweiliger Glaubenslehrer haben. Oft haben es doch nichtmals offizielle Mitglieder. Pauschalisert wird Hüben, wie Drüben. Aber mit richtig hat es nichts gemeinsam.

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s