Mainz: Zweiter Runder Tisch der 3 Religionen | Metropolnews.info


„Menschenrechte kommen aus der Zivilgesellschaft und nicht von Konfessionen. Eine Kultur definiert die Werte einer Gesellschaft und damit auch eine Auslegung der Menschenrechte, wie sie es für richtig hält. Alle Religionen sind in einer Zeit entstanden, in denen von Menschenrechten noch keine Rede war, und die Schriften lesen sich auch so: Nicht der Mensch steht im Mittelpunkt, sondern Gott. Daher haben Religionen nie die Menschenrechte gefördert.“.

über Mainz: Zweiter Runder Tisch der 3 Religionen | Metropolnews.info
Normative Glaubenslehre, mit unumstößlichem Wahrheitsanspruch unter Berufung auf unbewiesene übernatürliche, überirdische Autorität, ist zweifelhaft. Ein Sachverhalt ist gegeben, wenn eine Überprüfung, eine Verifizierung möglich ist.Die Basis des jeweiligem Subkultus sind anonymer Autoren, samt Rekonstruktionen zu nie Geschehenem.
Es erfolgen Zuweisungen an Aussagen bspw. zu einem Moses oder Jesus, die mangels Urtext und Unterschrift nicht nachweislich sind. Eigene Erlebnisse mit Brauchtum verknüpfen, soll dem Glauben „machen“ dienen. Aber das tun die Fans aller Kultparteien.
Erstaunliche unerklärliche Wahrnehmung war in Antike bis Mittelalter u. a. noch unerklärbarer Blitz und Donner. Mit Donner in der Wolke sollte dann übernatürliches Wesen gesprochen haben. Sie erzählten viel Wunderberichte um Menschen zu Dingen zu bewegen, die sie sonst nicht getan hätten, Schafften sie das aber nicht, versuchten sie es mit Drohungen und Gewaltanwendung. Kinder wehr(t)en sich am wenigsten dagegen. Verehrung Reliquien, vermeintlich übernatürlicher Personen, samt Symbole,
im Glauben an übernatürliche Eigenschaften, findet sich auch oft. Wertebildung in Sachen Menschenrechte, Humanität und Toleranz, ergeben sich nicht daraus. Ein gemeinsames Feindbild ist wahrscheinlicher.

Menschenrechte der UNO haben bspw. nichts mit Auktionsgebote für untertane Frauen und Kinderzüchtigung, Kindesmissbrauch, Kinderarbeit, bis hin zum Mord, gemeinam.

Zivilgesellschaft setze ich mit Kultur (Ackerbau, Pflege) gleich..Davon verstehe ich etwas.

Ich bin Zivilperson, mit Recht auf Selbstverteidigung.Erfahrungsgemäß vergesse ich  die Lapalien, die sprichwörtlich das Salz in der Suppe sind. Ich halte aber nicht die rechte Wange auch noch hin,  vergebe eher nicht 7x 70 mal wo keine Entschuldigung  ist.

Ohne Informationszugang, Transparenz, folglich meiner Einsicht, wird alles  fragwüdig.

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft, Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s