Wo endet die Religionsfreiheit? | meta.tagesschau.de


über Wo endet die Religionsfreiheit? | meta.tagesschau.de

Religion (Rückbindung) hat jeder, u. a.  mit Haustrum (Schöpfrad) samt sakraler Gesäßfalte. Flatus ist wohl so wenig Sprache, wie die Stimme fiktiv übernatürlich, überirdischer Urheberpersönlichkeit in der PIPI-Wolke. Geruch aus sakraler Gesaßfalte ist kein ordentliches Gericht (Mahlzeit).  Katalysaturpflicht für Knoblauchesser, wäre bspw. Pfefferminze, Ingwer essen, beim Waschen Salbei nutzen. Nicht von Hinten nach Vorne waschen (beim weiblichen Geschlecht.

 

Relionsfreiheit

wird nicht durch parteiliche glaubenswissenschaftliche, loyalitätspflichtige  Kultfürsten und Fans, fiktiv gefundener Wahrheit  definiert, sondern durch ordentliches Recht, hier BGB.

Gerechtigkeit

setzt Einigung auf Basis nachweislicher Tatsachen voraus und die ist einfach nicht mit allen, mit Allem,  da.

Zeugen?

Zweifelhaft wird es mit Zeuge von Hören und Sagen, die rechtlich  kein Tatsachenerweis sind, wenn nicht Urkunden, genetisch, biotische Kennzeichen, empirischer Beweis hinzukommen. Fiktiv übernatürliche, überirdische Urheberpersönlichkeit ist nicht nachweislich.

Kopfbedeckungen,

die nicht nachweislich dem Schutz der eigenen Gesundheit, bzw. dem Schutz der Volksgesundheit dienen oder schlicht unangenehm sind, wegen Haarausfall in der Gr0ßküche oder weiß Kuckucksnest,  betrachte ich  eher als Mode, wie als Notwendigkeit. Ich muss nicht alle Allüren ehren.

Händeschütteln

Egal ob ich oder andere Gesundheitsgefahr sein könnten, gibt es doch Desinfektionsmittel, auch für die Hand- , oder Hosentasche. Jedenfalls ist da Unterscheidung zwischen Männern und Frauen unnachvollziehbar.

 

Mundschutz

auch da ist die Situation vergleichbar. Bekannt sind Tröpfcheninfektionen.

Formelsprüche

bei der Reinigung von Körperteilen oder bei Ganzwaschung mit Untertauchen sind jedenfalls zwecklos.

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s