Wenig Ahnung von Luther – pro-medienmagazin.de


über Wenig Ahnung von Luther – pro-medienmagazin.de

 

Es wäre gut, wenn Mensch zu ordentlichem Recht sowiel wissen würde, wie er zu  anonymen Autoren, Zuschreibungen an Hinz und Kunz, inklusive Berufung auf Rassisten Luther, Ahnungen hat..  In die sakrale Gesäßfalte irgeines   Ochsen Paulus,  der nichts drischt,  muss kein ordentlicher Richter hineinkrieschen wollen.  Der wird das Maul dank Viehsäuche nichtmals auf dem Teller haben wollen. Ameisensäure ist wohl Gegenmittel.

Gewissensfreiheit gilt jedem Bürger. Ohne Rechtsgrund und Beweis,  Bild-, Textrechte, Legitimation, Vollmacht, fiktiver übernatürlicher Urheberpersönlichkeit, hat es aber wohl kaum eine Chance.

Am Ende seines Lebens war Luther  glaubensgerecht in Freiheit eines Christenmenschen, Millionr ,dank Fürsten und Sklaven,  Auch katholischer Hitler war Fan des Rassisten Luther.

Die Pogrome in der Nacht vom 9 auf 10 Nov 1938  Luthers Geburtstag waren das was der glaubensselbstgerechte Rassist in der Freiheit eines Christenmenschen  gewünscht hat. 1938 waren noch 98 % Christen in Deutschland.  .1.400 Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe wurden zerstört. Es war wohl kein verführerischer Duft der Theologen mit  Judensau, heute noch an Kirchen. . Juden sind Menschen. Der Antijudaismus selbsternannter Christen, hat katholischen Hitler, Fan  des Rassist Luthers, ermöglicht.

Es war keine bekennnende Kirche, kein Aushängeschild Bonhoefer der sich für Juden einsetzte. EKD  behauptete im Gegenteil bis Ende ca. Jahr 50 Juden hätten  mit unerweislichem Wesen, dem Teufel zum Vater,  seien selbst schuld. Vermeintliche Begründung der Prediger für Geld, waren anonyme Autoren, formalrechtlich nichtiger Text ihres Babefettisch, den sie nach Willkür ihrer Hohl-, Pumporgane, bibeltreu, wie Automaten,  nutzten,. Vergleiche Bundeszentrale Antisemitismus und Shoa

Das Ganze gipfelte dann in Shoa. Kollektiv Wiedergutmachung, soweit das überhaupt möglich war,, erfolgte kaum  durch die Generationen, die hier beteiligt war, alternativ nur geschwiegen hat. Selbige erfolgte eher durch Nachfahren, unabhängig von Glaubenspartei. Erstrangig über Steuergelder. sondern durch Nachfahren, die  wohl zum größten Teil nichts mit ganz normalem subkultischem Größenwahnsinn gemeinsam  hatten oder haben.

Propaganda der glaubensselbstgerechten parteilichen Prediger und Plärrer für Geld, wird  per Werbungskosten, zur Berufstandsicherung, auf Kreuzbein aller Steuerzahler  abgesetzt. Bedürftige erhalten vom Zehnten der selbsternannten  Schafe die selbsterannte Viehwirte ernähren Versprechungen Himmel, Drohungen Hölle,  Bedürftige brauchen wohl nicht ihre charismatische, teleportierende Transzendenz.

 

 

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Recht, Religionswissenschaft, Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s