Papst Franziskus: „Weltlichkeit nimmt Weihnachten als Geisel“ — RT Deutsch


Welt ist seit 17 Jhd. der Kosmos.  Achtung und Vertrauen gegenüber anderen misst sich bei absolutem Monarch, behauptetem Stellvertreter, unnachweislicher übernatürlicher Akteure,  offensichtlich an seiner Tradition, parteilich, loyalitätspflichtiger Glaubenswissenschaft Kultgesetz und  Konformität. Ähnliches findet sich bei den jeweilig Rechtgläubigen. 

Weihnachten

ist von anonymen Autoren, auf die man sich vorgeblich gründet nicht erwähnt. Weit spätere Datierung hat auch nichts mit Richtigkeit gemeinsam.  Das nun nicht nur charismatisch, transzendent, teleportierender absolouter Monarch damit Geschäfte macht, ist wohl wahr. Aber seine vorausgehenden Kultdiktatoren haben auch nur Mythen, Sagen, Legenden anderer zusammengeklaut, daraus anderes gemeacht. 

Wo kein Beweis, keine Legitimation ist, ist autoriäres Verhalten eines Alphamännchen, Forderung unberechtigt. Förderung geht nicht ohne Einverständniss dessen der gefördert werden soll.

Empirik, Psychologie, gültiges Recht ist bessere Orientierung, wie die welcher der nicht nachweilich legitimisierten Stellvertreter, durch fiktiv übernatürlichen Akteur bietet.  

Meine Familie braucht  nicht das Schauspiel eines absoluten Monarch, Monetheist, braucht auch kein Millitär welches notfalls für die fragwürdige  Verkündigung sein Leben hingibt.

Faktisch verlangt auch Deutschland  von Menschen nicht den Wahnsinn, auf Schutz des Lebens  zu verzichten Aber der Staat gibt keine Zustimung zu  unbewiesener Legitimation, Glauben an erfundener Wahrheit, bzw. Glaubensschutz dafür. Da scheint es den Rechtgläubigen erheblich an Verstand und Vernunft, selbstbestimmter Informations-, Forschungsfreiheit zu fehlen.  

Einmal oder zweimal im Jahr Ablass entspricht etwa jüdischer Jahreswende, Versöhnungsfest. Allerdings ist der Ablauf dann eher so, dass tatsächliche Wiedergutmachung an Geschädigte, nicht an Priester erfolgt, die meinen ihre würdigen Designerklamotten, ihre anonem Autoren, Ländereein, Gold, Prunkbauten, Reliquen,  Kunstgestalten, Symbole, Reliquen, samt ihrem Schauspiel, sei ausreichende  Legitimation. 

 

Jesus Christus sei bei seiner Geburt von manchen mit Ablehnung, und von vielen mit Gleichgültigkeit betrachtet worden.

über Papst Franziskus: „Weltlichkeit nimmt Weihnachten als Geisel“ — RT Deutsch

 

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s