Islamfeindlich oder integrationsfreundlich? – Blickpunkt Religion – SRF


Diese Woche urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte: Muslimische Mädchen dürfen nicht aus religiösen Gründen vom Schwimmunterricht dispensiert werden. Vor 2008 war das in der Schweiz noch kaum ein Problem. Was hat sich verändert?

Quelle: Islamfeindlich oder integrationsfreundlich? – Blickpunkt Religion – SRF

Wer keine Zustimmung zum Glauben gibt, ist kein Feind. Ist alles integrierbar?

Religion (Rücksichtsvoll beachten, achten) ist im Weiteren religionswissenschaftlich ein uneindeutiger Begriff. Wahrnehmung eines Menschen ist auf 5 Sinnesorgane beschränkt. Die Sicht des Beobachters heißt Topozentrismus. Deshalb spricht man von Sonnenauf- und untergang, obwohl dies nicht den Tatsachen entspricht.  Fühlen und Denken ist medizinisch im Gehirn, nicht in Hohl-, Pumporganen zu verorten. Seele sind Prozess und Funktion (Fühlen) und Struktur Intelligenz im Gehirn.

Besondere Länder?

Hebräisch Aretz ( Land), deutsch Heide (Landschaftstyp) oder bspw. Japanisch Toyo-ashi-hara no chi-i-ho-aki no mizu-ho no kuni dt. „Land der üppigen Schilfgefilde“, ist abhängig von Bedarf, nicht besser oder schlechter.

Legenden, Mythen, Sagen, Fabeln, aus dem Altertum, haben keine Urtexte, nur älteste Texte. Liturgische Daten wurden weit später festgesetzt, sind auch keine Historie. Das wird dann auch teilweise von den Kultfürsten zugegeben. An der Tradition hält man trotzdem arbeitsrechtlich, parteilich, loyalitätsplichtig fest. Ich denke für die Kultfürsten ist es provitabel, für andere weniger. Besonders wenn die subjektiv empfundene Gehirnvergewaltigung mit abstrusem Zeug, vermeintlich glauben und tun müssen, dann auch noch saumäßig teuer, letztlich für alle Steuer-, Versicherungszahler, ist.  Mädchen und Frauen wurden nahezu überall die Benachteiligten der Traditionen.  Freiwilligkeit? Tja, wenn man es gar nicht anders weiß oder dank massivem Druck in der Wahl beschränkt wird.

Geist hat ursächlich Bedeutung Atem, Wind, Hauch, vergleichbar Spirituell. Darüber hinaus, hat Wind auch Aerosole, kleinste Teilchen, letztlich Staube. In der Nase werden sie von Flimmerhärschen aufgefangen. So bilden sich die Borken. Wind kommt auch aus sakraler Gesäßfalte. In Zuschreibung an einen Paulus war es Afterreden (Gerücht). In Zuschreibung an Martin Luther war der Flatus gewissermaßen Danksagung für gutes Essen.

Wind bläst keine Sprache ein, wenn kein Mensch davor steht.

Namensbedeutungen, auch nicht bis hin zur Ursprache zu sichern, kann bestenfalls gesagt werden, am Ort XY hatte der Name Hinz oder Kunz, zu einem bestimmten Zeitpunkt Diese und Jene Bedeutung. Jedenfalls finde ich diese im Zusammenhang interessant. Sie sind Legende neben der Legende.

Heute stehen Labortechnik und Hubble-Teleskop, samt Raumfahrt, zur Verfügung. Je länger der Weg ist, den die Sonnenstrahlen auf ihrem Weg durch die Atmosphäre zurücklegen, desto mehr blaues Licht wird herausgestreut. Die tiefstehende Sonne erscheint stark rötlich. Shalim (kanaitische Gottheit) meinte die Abendröte. Daraus wurde Jerusalem (Frieden).  Ohne Schutz ist die Sonne am Abend besser beobachtbar. Es war ohne entsprechendes Tageslicht nicht viel Nachtarbeit. Folglich war ursächlich der Frieden wohl eher Ruhe von der Arbeit, Skaverei, nicht unbedingt die heutige Interpretation.

Autobiographische Rückbindung

reicht  nicht 13,81 ± 0,04 Milliarden Jahre, für die Welt (Kosmos, Universum), bzw. etwa 4,6 Milliarden Jahren, wie  durch den gravitativen Kolaps einer intestellaren Gaswolke, unser Sonnensystem wurde. Auch der Erdplanet war vor 4,6 Milliarden Jahren Stern. Insofern sind letztlich alle aus Sternenstaube.  Einzelheiten der Entwicklung sind nicht bis ins kleinste Detail zu verabsolutieren. Sternenstaub, Gase,Wasser, Aminosäuren, DNA-Base Adenin, gibt es auch im Kosmos.  Dennoch bleibe ich Erdbürgerin, komme mit funktionierendem Gehirn, nicht in den Weltraum.

Jungfrau/en?

Sonne hat sich  in der Antike ca. 800 v.d. Z bis ca. 600 n.d,Z.von Mitte August bis Ende September im Sternbild Jungfrau aufgehalten. Heute ist Sonne zwischen 16. September bis 31. Oktober im Sternbild Jungfrau.  Folglich ist die sogenannte Jungfrau jetzt Waage. Mariä Geburt soll vorhergehen Frauentag gewesen sein. War der Mond eine Frau?19jähriger Rythmus Vollmond ?

 

Mit Menschenrechten der UNO, der EU,

ist nicht des Individuum  Selbstbestimmungsrecht genommen. Mensch sollte selbstbestimmt Informations-, Forschungsfreiheit nutzen. Anderes in diversen Kultorganisationen, wo Gott (mit Wille, Plan, Ziel, allmächtig, allwissend, allgütig) nur leider ohne Beweis, Legitimation, Vollmacht, vermeintlich mehr zu gehorschen ist, wie dem Mensch. Faktisch ist dann den Kultführern zu gehorschen. Und da spielt Justiz in der Regel nicht mit, wenn es gegen geltendes Recht, gegen anderer Rechte geht, bzw. den Frieden stört.

Präambel, „in Verantwortung vor Gott“, meint hier, in Berücksichtigung geltendem Recht, mit Sicherheit keine parteiliche Glaubenswissenschaft, auch keine übernatürlichen Akteure. Eher ist an Gut, Anwesen zu denken, im Nächsten auch an qualitative Leistung, nach aktuellen Maßstäben.  Irritierend bleibt der Satz allerdings, weil man eher für ein Gut, Land, Anwesen, wie  vor einem Gut, Land, Anwesen, Qualtiät, Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist aber nicht stures Festhalten an Traditionen.

Bewahren, was nicht brauchbar ist, ergibt keinen Zweck.  Mit Hilfe hat es nichts gemeinsam. Heilkundige und Psychologen sind nicht Gleiches wie Heiler. Heiler sind auch keine Volljuristen. 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s