Gott legt uns keine Last auf – Zur Fehlübersetzung von Psalm 68,20 in der neuen Luther-Bibel 2017 | NAMENSgedächtnis


 

Erde/Land, Anwesen, Atmophäre,sind ein Gut. Nichts  von all dem trägt bewusst Last, bzw. erlegt sie auf. Derartige Andichtung ist primitives antikes Denken!  Menschen, wissen  oft nicht welche Last sie anderen mit ihrem Denken, Reden, Handeln  auflegen.  Selbstgerechter toter Rassist Luther war eines der massivsten Beispiele, nach meinem Verständnis.  Mit seiner Weltsicht vom Berg (der Höh?) verkündetete er drei Weltuntergänge, die natürlich nicht eintrafen. Luther-Propagandistin der EKD verkündet hingegen der großartigste Luther habe die Welt (seit 17 Jhd. Kosmos) für immer verändert. Wie das Sklett, trotz Schwerkraft der Erde, postmortum in den Weltraum kam, erklärt sie nicht. Es geht um Glauben machen, bequeme, teure Berufstandsicherung, auf Kreuzbein Steuer- Versicherungszahler.  Gehirn einschalten, scheint  bei Menschen die arbeitsrechtlich, parteilich, loyalitäspflichtig langjährige gegenüber Babelfettische,  ihren Lebenunterhalt wir-vereinsnahmend, charismatisch, transzendent, teleportierend bestreiten, doch gar nicht mehr möglich. Fehlverortung der Gefühle, bei Auf und untergehender Sonne (nie Wahrheit gewesen) beherrschen sie besser. 🙂

Verbalinspiration, Urtext betrachte ich als wiederlegt. Im Weiteren haben Samaritaner mehr Psalmen. Aber weder Samaritaner, noch Juden haben ihe poetischen Gesänge, Gebete, als Offenbarungen ausgegeben. Das taten sie eher zum  Gesetz.  Dazu kann man wie zum Christentum heute in Frage stellen.  Was sollen bspw. die Beschneidungs und Waschgesetze? Wir leben 2017 mit sanitären Anlagen, Abwasserkanalisation.  Kein Mensch mit Verstand läuft gerne geölt, parfümeriert, vor die Tür,  ohne sich die sakrale Gesäßfalte zu waschen. So war es wohl, mit Mangel an Wasser, Abwasserkanalisation, verkeimten Badewanne, für alle, in Qumran. Nicht  viel besser war es  im Mittelalter, mit Rattenfloh und Pest, samt Schwarmwind für reine (transplantierbare) Herzen. Die heutigen Schwärmer haben nach meinem Verständnis  keine Bildung, sondern eine Verbildung.

Höchstwahrscheinlich wird ein Sucheintrag in Babelfettich 2017 mit Begriff Gehirn, wie bisher zu keinem Ergebnis führen.  Es geht ja um Erhalt, Behalt,  der Ideologie, nicht um empirische Forschung, sachgerechte Begründung, Legitimation, Vollmacht und Beweis.

 

 

Quelle: Gott legt uns keine Last auf – Zur Fehlübersetzung von Psalm 68,20 in der neuen Luther-Bibel 2017 | NAMENSgedächtnis

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s