Sind Charismatik und Trance eine Gotteserfahrung?


 

Beiträge über Gebetshaus Augsburg (J. Hartl) von Felizitas Küble

Zitat:Gebetshaus Augsburg (J. Hartl) | CHRISTLICHES FORUM

Handelt es sich bei diesem plötzlichen und tranceartigen Umkippen, wie MEHR-Leiter Dr. Johannes Hartl behauptet, um eine „Kraftbezeugung Gottes“? Vermittelt dieser „Toronto-Segen“ (wie er in protestantischen Kreisen genannt wird) neuerdings eine besondere Gotteserfahrung?

Quelle: Gebetshaus Augsburg (J. Hartl) | CHRISTLICHES FORUM

Je nach Angabe von Titel, Theologe  mit Dr. ohne nähere Angaben ist  Titel wahrscheinlich gegen zweistellige Spende an indisches, afrikanisches Vergabeinstitut  erworbener Dr. h. c. (honoris causa). Raffinesse der Kultführer? Restauranttüren sind mit Adel und Titel jedenfalls offener.  Auch wenn er sich durch die Gemeinde der einfältigen Schafe isst.

Skeptiker schließlich erklären die Phänomene als typische hysterische Reaktionen, die sich in vielen vergleichbaren Situationen (im religiösen wie nichtreligiösen Kontext) beobachten ließen. Ihnen zufolge beruht die körperliche und psychische Reaktion der Betroffenen einzig auf der Erwartung, diese Erfahrung machen zu werden.

über Torontosegen – Wikipedia

Kleinkinder, ab 1,5 Jahren werfen sich nach hinten, wenn sie verärgert sind. Sie haben schnell raus, dass Mutter dann besondere Aufmerksamkeit schenkt. Darum geht es meines Erachtens auch bei diesen seltsamen Großveranstaltungen.

 Auch antike Gerüchte sollte Mensch empirisch, psychologisch, rechtlich auf Glaubhaftigkeit prüfen. Die Masse der Rechtgläugigen vergleicht wohl nur den einen mit dam anderen Vers des parteilich liturgischem Babelfettisch, nach Doktrin der Kultführer. Das reicht nicht für Wahrheitsansprüche im Öffentlichen.    Religion, Relgiionswissenschaftlich uneindeutiger Begriff dank Masse der Kulte Erdweit, ist Religionsfreiheit staatsrechtlich  nicht Freiheit zur gefundenen Wahrheit, wie fast alle parteilich, loyaltitätspflichtigen Kultführer, im Eigeninteresse, Zweck Berufstandsicherung,  vermitteln. 

Die sich ewig zankenden Christen haben lange an Exklusivität verloren, wollen es aber noch nicht wahrhaben. Staatsrechtlich ist Religion all das was Staatvertrag hat. Dazu gehören nach Wissenstand hier auch der Zentralrat der Juden,  der seit 2003 vom Staat unterstützt wird. Muslime haben Staatvertrag zum Religionsunterricht in Bremen, Niedersachsen, Hamburg. Ausstehend ist aktuell Schleswig Holstein.  Buddhisten streben es mindestens teilweise an. Buddhismus – mit Vertrag und Stempel?   

Es kommt nicht darauf an,  ob ein Prediger glaubwürdige Kleidung trägt, sondern darauf, dass er glaubhaften Beweis, zu seiner Behauptung, im Hinblick  Legitimaion, Vollmacht, fiktiv übernatürliche Urheberpersönlichkeit,  erbringt.  Urkunden, Geschehenszeugen, sachdienliche Hinweise zur Ergreifung!!! Wenn er  seine  Täuschung kennt, andererer ein Recht daraus erworben hat, ist es anfechtbar. Wo kein Kläger ist, ist aber auch  kein ordentlicher Richter. 

Dass ein parteilich glaubenswissenschaftlicher Kultführer mit relative festem Stamm an Fans, das Phänomen ähnlich der Massenhisterie  mit Predigt, Musik, Berührungen, forciert, ist anzunehmen. Frauen sollen anfällitger sein. Weil sie nur mit Kinderwunsch Orgasmus haben dürfen? Die rechtgläubigen Fans erhoffen sich wohl, das die Kultführer sie in den Himmel loben, spätestens mit Trauerrede. Vom Standort des Betrachters „sehen“, geht nicht, wenn nichtmals genetisch – biotische Kennzeichen zum Allmächtigen, Allwissenden geboten werden.  Den Flatus des Prediger für Geld sehe ich auch nicht. Persönliche Beziehung zum Flstus aus sakraler Gesäßfalte? Theoretisch könnte er ja vorher in mir gewesen sein.

Wie soll Mensch  persönliche Beziehung zu nicht greifbaren fitktiv übernatürlichen Personen, Wesen, haben?  

Menschenrechte der UNO, bzw. (EMRK) Europäische Menschenrechtskonfentionen, sonstig gültiges Recht, sind in Vorlage liturgischer Glaubensbücher definitiv nicht gemeint.

 

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s