Evangelikale: Haben „substantielle Beziehung“ zu Trump-Regierung


 

Quelle: Kommentar: Natürlich haben die Schöpfer Beziehungen.   Schöpfer ist jeder Urheber. Rechtliche  Urheber liturgischer formalrechtlich nichtiger Glaubensbücher, in Vorlage anonymer Autoren, finden sich im Einband angegeben. Die fiktive Einheit wird  es in den närrischen Schafställen wohl nie geben. Das kultische Schafe  die besten Stimmenfänger sind, wusste auch schon katholischer Hitler, der Glaube an Schöpfer, Heiland bekundetete und volle Bewunderung für den großen Rassisten Luther hatte, weil er die Juden richtig erkannte.  Für den Führer Hitler gab es in Lesebüchern auch Schulgebet, die diesem Kraft verleihen sollten und den Christen Schutz.  Noch kurz nach dem Krieg behauptete EKD zur Shoa  Gottesrache an Juden. Wie heute, wussten die Helden offensichtlich  nicht was sie redeten, was sie taten. Und der Staat ernährt sie trotzdem.  Gottesrache hat inzwischen Markenrecht für Kleider, die Leute machen.  Die Judensau steht noch heute an Tempeln der Glaubensselbstgerechten. 

Pro Namedroping, ohne Legitimation, Bild-, Textrechte, ohne Meldeanschrift, Geburtsurkunde, auch ohne sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild,fiktiver überirdisch, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit, vertritt gewiss auch der enthusiastische, Sprücheklopfer  Trump. Ernst nehmen muss das Spektakel keiner.  

Fiktiv überirdisch Urheberpersönlichkeit, ohne Meldeanschrift, verklagt kein Staatsanwalt, wegen unterlassender Hilfeleistung. Fiktiv überirdische Urheberpersönlichkeit ohne  Geburtsurkunde  ist nicht tot zu erklären. Fiktiv überirdische Urheberpersönlichkeit zu der nichtmals Phantombild erstellt werden kann, braucht Fettische, damit die Schafe was zu glauben haben.

Behaupteten Urtext haben die Herren und Brüder, nie vorgelegt. Schrift im Sand ist  keine Urkunde.  Qumrantexte sind älteste, keine Urtexte. Auch Lutherausgabe verändert sich mit jeder Neuausgabe. Datiert wurden die fiktiven Geschehnisse ab 4 te Jahrhundert. Kalenderänderungen brachten die Irrtümer dann auch nichts ins Reine.  Mond-, Sonnenzyklus sind nun mal nicht Gleiches. 

Es gibt ca 40 Kalenderwerke und mindestens ebenso viele liturgische Glaubensbücher, die nicht Bibel (ungeschützte) Bezeichnung genannt werden. Alphabete (Schriften) abgehend von Höhlen-, Bildmalerei gibt es erdweit etwa 100 für ca. 7100 Sprachen. Also genug Material zur Glauberitis!

Vieles was die fiktiven bibeltreuen, wiedergeborenen, total echt bekehrten , sexualneurotischen  Abendländer, aus willkürlich tätigen Hohl-, Pumporgaen,  von sich geben, hat staatsrechtlich nichts mit Meinungsäußerung gemeinsam.Wenn Evangelikale Religionsfreiheit wollen, wollen sie oft nur Narrenfreiheit für ihre gefundene Wahrheit, die so wenig Wahrheit wie die der Islamisten ist. Die Helden-, Märtyrerspiele beherrschen sogenannte  Gläubige, mit kranker Sehn-, Wunder-, Macht-, Bewunderungssucht, Hüben wie Drüben, ausgezeichnet.  Sado-Masochistische privatrechtlich einverständliche Spiele betreiben, ist anderes wie in der Öffentlichkeit ohne Einwilligung Dritter. Subkultischer normaler integrierter  Wahnsinn der länger wie ein halbes Jahr anhält ist kaum korrigierbar, hat auch wenig bis nichts mit Verantwortungsfähigkeit gemeinsam. 

Organisation selbsternannter Christen ist deliktunfähig in ihrer rechtsunwirksamen, rechtsunverbindlichen Verkündigung.  Mangel an selbstbestimmter Information-, Forschungsfreiheit ist in Berücksichtigung der Reden erweislich. Das bringt bereits die arbeitsrechtlich, parteiliche, Loyalitätspflicht der Kultführer mit sich. Im subkultischem Massenspektakel scheint nahezu jede HPS, F60.4, integrierbar. Für ihre medizinisch hirntote Auferstehung in Schäfchenwolken, werden sie es wohl brauchen.  

 

 

 

Advertisements

Über interplanetar

Mir ist aktuell Gültiges, im Sinne Objektivität und Wiederholbarkeit der Beobachtungen, im Weiteren Rechtsgültiges im Sinne der Landesverfassung wichtig. Weiteres ist Verhandlungsbasis, im Verständnis Diplomatie und Konsensverfahren zwischen jeweils Beteiligten, die es betrifft, Besagtes stelle ich nicht über Menschenrechte der UNO. Im Nächsten ist Respekt für mich nicht Gleiches wie Zustimmung. Menschenwürde, auch Ehrpflicht, gilt dem Menschen, nicht seinem parteilich, loyalitätispflichtigem Glaube. Kunst, Poesie, Mythen, Legenden, Sagen, Märchen, verstehe ich als Geschmackssache.Geschmack ergibt sich mit Nahrungszuführ, die nie einheitlich war und ist.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s