Allianz veröffentlicht „Leitgedanken zu Ehe und Homosexualität“


Die Deutsche Evangelische Allianz hat eine Erklärung zu Ehe und Homosexulität beschlossen. Darin heißt es: „Die in der Bibel beschriebene homosexuelle Praxis ist mit dem Willen Gottes unvereinbar.“

Quelle: Allianz veröffentlicht „Leitgedanken zu Ehe und Homosexualität“

Kommentar: „Sachlich“ liegen von  kleinem Vorstand (8 Männer, 1 Frau) der  DEA, Deutsche Evangelische Allianz“ im Verständnis § 26 BGB , keinerlei  Bild- Textrechte, Legitimation Gott, vor. Existenz Gottes beweisen, funktioniert schon allein dank der vielen Ideen zum Begriff Gott, im erdweitem Maßstab,  nicht.  Traditionell ist der deutliche Überhang an Männern, im Vorstand. Frau wird wohl zu den langen, häufigen  Sitzungen die Herren bedienen, Mund halten, nach alter Tradition? Das die Herren und Brüder leiten wollen ist unübersehbar. Der Vorstand hat mehrheitlich entschieden. Fünf waren es dann mindesten. Fünf entscheiden über alle?

Sachlich“ hat formalrechtlich nichtige Bibel (ungeschützter Begriff) keine Beweiswürdigung. Eine unumstrittene Kanonisierung, Überlieferung, Übersetzung, Interpretation, der Glaubensbücher ist bis heute unbekannt. Schlussfolgerungen des Vorstand aus Überlieferungen glauben, macht eher Konstrukt, wie Beweis.  Anderes ist theoretisch wie empirisch unmöglich.   Sie schaffen sich ihren allwissend, allmächtigen Gott, mit Wille, Plan; Ziel, mit Konstruktionen, nach ihrem Bilde. Allwissenheit reduziert sich dann auf Gruppe. Gegenüber anderen ist mit Voraussetzung Glaube höhere Autorität.  Das wird dann als Forderungen und Alleinwahrheit herausgeben.  Mit Vorliebe natürlich in Sachen Ehe, Sexualmoral. Es hat lange Tradition im Christentum., besagt nur nicht, dass es tatsächlich so, bzw. überall  und immer so war. Auch daran bemerkt man dann, das nicht stimmen kann was sie reden.

Rechtsgut der sexuellen Selbstbestimmung existiert, nach ordentlichem Recht.  Wie Mensch das gestaltet ist seine Sache, ausgenommen der Straftaten. Nach Paragraf 253 des Bürgerlichen Gesetzbuchs kann „Schmerzensgeld“ verlangen, wer an Körper, Gesundheit, Freiheit oder sexueller Selbstbestimmung verletzt ist.  Es reicht wohl nicht, wenn einer nur ganz allgemeine Äußerungen macht. Interessantes Phänomen: Sie reden in der Wir-Form, mitunter gesamtem Christentum. Wehe aber andere gehen genauso pauschal vor. Dann waren diese und jene doch keine echten Christen. Ehrlich sein, ist gar nicht so einfach. 

Für Glaubensgesetze sehe ich keine Notwendigkeiten. Bei denen die sich einen Gott nach ihrem Bilde erschaffen (konstruieren) geht es auch nur um Gut, Güter, Gemeingut, bzw. Rechtsgut. Aber ihr Rechtsgut (Glaubenssätze) erscheint wir dann mehr Willkür-recht.  Ihr Verhalten, wie Glaubens Propaganda geht auf Kosten aller Steuerzahler. Dieser Umstand, wie die Indoktrination von Kindern, sind mir Ärgernis. Je isolierter, desto weniger erfahren Kinder von ihren Rechten.

Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

„Ethische Grunddifferenz zwischen beiden Konfessionen“


 

Quelle:  Kommentar: Herrn Woelki (Kardinal) ist scheinbar  ein Überbleibsel des  alten Katholozismus mit autoritärer Forderung zu absolutem Gehorsam gegen über Gott, nach dem Bilde des katholischem Klerus.

Es bleibt ihm, Forderungen auf  juristischen Rechtsweg stellen. Zu bedauern sind die Kinder in solch einem Milieu. Bis 14 J. ist in solch autoritären Systemen , samt Isolierung, kaum die Rechtskenntnis um sich gegen unangemessen Forderungen zu wehren.Ethische Glaubensgesetze sind kein gültiges Sittengesetz. Es bedarf der Vereinbarung. Was der Klerus vereinbart, muss sich keiner anziehen.  Forderungen kann er auf juristischem Weg stellen.  Religionsfreiheit ist keine Narrenfreiheit, für gefundene Wahrheit. 

Auf individueller Ebene garantiert Art. 2 Abs. 1 GG das Recht eines jeden Menschen »auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt«.

Bemühter Menschenfang mit Glaubenslehre ist grundsätzlich fragwürdig.  Wenn Geld (Erz), Arbeitskraft dank Mikro-, Makroelemente, im menschlichen Körper brauchbar sind, lohnt sich Skavenhaltung. Allgemein ist diese Totalitäre Idee nicht mehr. An Bewusslose und medizinisch Hirntote, die tatsächlich keine Selbstbestimmung haben, stellt keiner Forderungen.. Verdichter von Erdichtungen,  schauen ins Herz und vom Berg Weltall, Weltraum.  Ist weder Geld noch nutzbare Arbeitskraft da, hören auch Absolutheitsforderungen auf. Nackte zieht keiner aus.

Canonisches Recht gilt im Vatikan (keine EU) wie in islamischen Staaten die Sharia  Subkultische Differenzen zwischen dem Glaubensführern sind insoweit nur im arbeitsrechtlichem Rahmen von Relevanz. Dies aber auf Kreuzbein aller Steuerzahler.

Weder kultische Amtsperson Kardinal Woeki, noch sonstige Amtsperson oder Laien, die sich hier als Glaubensführer egal welcher Kultpartei betätigen, haben keine Legitimation eines fiktivem Gott (Götter) erbracht.  Jorg  Mario, Kardinal Beroglio SJ, mit Papstname Franziskus, alternativ Rassist Luther,  sind da keine Ausnahmen.

Gefundene Wahrheit parteilicher Glaubensführer und Fans, Glaubensgesetze, abseits von Empirik und geltendem Recht, gehören bei radikal rechtgläubigen Gruppen, medizinisch  unheilbar, zusammen.

Glaubensbücher,  u. a. mit  Schrift, = Alphabet, Bibel -ungeschützter Begriff, im Christentum auch AT, NT, bezeichnet,   taugen in Berücksichtigung § 10, 13, 66 UrhG, nicht der Beweiswürdigung nach § 286 Abs. 1 S. 1 ZPO über Vertragsurkunden.“§ 42 AO. Sie gelten formal nichtig. Vgl. § 116- 144 BGB, §§ 415-419 ZPO. Die Argumente damit sind von keinem ordentlichen Gericht anerkannt.

Unbewiesener Gott hat  mehr zu sagen,wie Mensch? Führer wie Fanclub, in totaler Identifikation mit Babelfettisch, , setzten sich über jede Empirik, jedes geltende Recht, egal wo sie sind autonom, hinweg.  Ob deliktunfähig, geschäftsunfähig, stellt Heilkundiger fest.  Von Paranoia bis Strafverfolgung alles  mit Glaube begründet, ist alles Glaubensmärtyrium der Christen. Kann nicht stimmen? Ja, denke ich auch.

Auferstehung Herz, darin Fühlen, Denken, fehlverortet,ist mit Sicherheit, keine Sinnfindung für alle.  Geglaubt haben auch die alten Ägypter daran. Deshalb wurde entsprechend mumifiziert, Gehirn mit Haken aus der Nase gezogen. Mit dem Gehirn wussten sie nichts anzufangen.

Nach medizinischem Hirntod, Verlust EQ (Prozess, Funktion), Verlust IQ, (Struktur) im Gehirn, ist auch kein EGO-Ich, keine Erinnerung des Toten. Dann ist auch jede Selbstbestimmung weg. Rechtlich ist dann auch kein Namensrecht mehr. Übergang in Nahrungsnetz, Nahrungskette ist wahrscheinlicher wie Reinkarnation, Hirntote Auferstehung. 

Wer keine Lust auf Entmündigung (ohne Legitimation Gott) hat, tritt aus.  Wer sein Kreuzbein für Unbrauchbares, Versprechung, Vertröstung, Verdammung, hingeben will, der bleibt. 

 

„Ethische Grunddifferenz zwischen beiden Konfessionen“

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Papst: ‚Unwiderruflich Null Toleranz‘ für Kindesmissbrauch


Quelle: Mein Kommentar: Glauben ist nicht zuzustimmen, nicht zu ehren.  Sexueller Missbrauch ist eine schreckliche Straftat, die völlig im Gegensatz zu Menschen-, Kinderrechten ( EMRK, UN) steht, die der Vatikanstaat, kein EU-Staa,t nicht ratifiziert hat. Sünde, Erbsünde ist Erfindung der arbeitsrechtlich, parteilichen Kultführer, ohne  Legitimation-, Bild-, Textrechte einer überirdischen Urheberpersönlichkeit. Unerweisliche Überidische sind staatsanwaltlich nicht wegen unterlassender Hilfeleistung anzuklagen. Selbiges gilt deliktunfähigen Kultorganisationen.  Deliktfähig ist das Individuum. Angesichts der Massen ist nach EU/DE-Recht Kollektivschuld mit Steuer-, Versicherungszahler.

 

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Papst: Erste interne ‚Zurechtweisung‘ seit dem 14. Jahrhundert


Förmliche „Zurechtweisung“ von Franziskus u.a. von  Ex-Vatikanbank-Chef Tedeschi und führendem Piusbruder FellayMit einer förmlichen „Zurechtweisung“ wollen konservative Kritiker Papst Franziskus dazu bringen, sich von angeblichen Irrlehren zu distanzieren.

Quelle: Papst: Erste interne ‚Zurechtweisung‘ seit dem 14. Jahrhundert

Kranke Sehn-, Wunder-, Macht-, Bewunderungsssucht treibt die Herren und Brüder alle an. Ohne Legitimation, Bild-, Textrechte, Meldeanschrift, sachdienlicher Hinweise zur Urheberpersönlichtkeit Gott, ist das ganze Christentum eine Irrlehre.  Ohne Geburtsurkunde zum Allerweltsnahme Jesus, ist kein fiktiver Jesus tot zu erklären.

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Papst: Gott will keine widerwilligen Christen


Quelle:  Wollen kann der Erfundene, deshalb unbeweisbar überirdische Gott wohl viel, von Vertretern ohne Legitimation, wie von Fans?  Urheber (Schöpfer) haben   in parteilich, glaubenswissenschaftlich, loyalitätspflichtiger Vereinbarung,   Welt (seit 17 Jhd. Kosmos, Weltall, Weltraum) samt fiktiv überirdisch, übernatürlich, allwissend, allmächtigen Gott erschaffen, Gut, Güter, Allgemeingut, fiktiv überirdisch, übernatürlich, allmächtig, personifiziert.   Zweck (Sinn) ist weder mit Gestirn, Gebirge, Gewässer, Gewächs, Getier, vorgegeben. Den macht sich jeder selbst.

Emotionen, samt Fehlverortung in Hohl-, Pumporganen, real Echo,  messe ich in der Regel, nicht anhand, Puls, Blutdruck, Gehirnströme nach. Sie sind auch keine Gewähr für Rechtsverbindlichkeit, Rechtswirksamkeit.Glaubensbotschaften, die hier nicht mit Empirik und Recht in Einklang zu bringen sind, sind rechtsunverbindlich, rechtsunwirksam.

Legitimation, Bild-, Textrechte, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, zur übernatürlich, überirdischen ausstehend, ist kein Glaubensführer, kein Priester-Kasten,  fähig, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild zur Fiktion zu  erbringen.  Da fragt sich doch was die Jugend, bei Glaubensführern suchen soll, ausgenommen fehlverorteter Gefühle, in Hohl-, Pumporganen, samt Spinnerei und Wünsche, zu denen sie untertänigst Wunscherfüller sein sollen. Selbiges ist nicht Naturgegeben, mit entsprechenden Inicialisierungsriten, Beschwörungsformeln. Abhängig von ordentlicher Gesetzgebung, sind die die sogenannten Glaubens-Botschaften, ernst genommen, oft  rechtsverwirkend, Rechte Dritter missbrauchend.

Rechtswirksame, rechtsverbindliche Botschaft, erhalte ich hier mit EU-, DE-Recht, Menschenrechte UNO, EMRK, nicht mit charismatischem Häuptling Vatikanstaat.

Belästigen, Beschimpfung, Drohung, ohne Rechtsgrund und Beweis, ist grundsätzlich illegal. Es wird extrem, wenn Einzelne oder ganze Gruppen, in sozialen Medien, eine Person „fertigzumachen“ versuchen. In welchem Ausmaß das möglich ist, hängt dann aber auch von Alter, Rolle, Selbstbestimmtheit ab. Je weniger Informations-, Forschungsfreiheit, desto weniger Rechtswissen zu dem, was Mensch tolerieren muss. Je mehr Informations-, Forschungsfreiheit in Sachen Wissenschaft und Recht ist, desto weniger ist Glaube an Pseudowissenschaft.

Quelle: Papst: Gott will keine widerwilligen Christen – katholisch.de

 

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Wichtige Begriffe | Harding-Zentrum für Risikokompetenz


Bewertungen von (Gesundheits-)Risiken sind nicht immer einfach. Um ein adäquates Verständnis von Risiken zu erleichtern, haben wir in einem Glossar einige wichtige Begriffe und Kriterien zusammengefasst und erklärt. Quelle: Wichtige Begriffe | Harding-Zentrum für Risikokompetenz 

Wenn das Risiko Ärzten zu hoch ist, stecke ich meine Wünsche, bspw. nach Nicht-OP  weg.  Trotzdem bleibt je nach Abläufen noch die Frage, war die Entscheidung richtig?

Veröffentlicht unter Gesundheit, Natur, Recht, Religionswissenschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Papst und Jesuiten – Gegen die „Ökumene des Hasses“


Papst Franziskus ist nicht bei allen Katholiken beliebt. Er hat innerkirchliche Gegner. Quelle:

 Die Gegnerschaften kultischer Ideologen beruhten schon immer  auf Gegenseitigkeiten.  Beliebt sind jeweilig die, welche der jeweiligen Führer Reden  höfig für schön halten. Hier gilt allerdings  die Unschuldvermutung zu deliktunfähigen Gruppen, bis Beweis erbracht ist.  Rechtskräftige „Verurteilung“ zum möglichem Hass,  betreffend Fehlverhalten, erfolgt hier durch ordentliche Richter, nicht durch parteiliche Priester., ohne überirdischen Legitimationsnachweis, um so mehr mit jeweilig elitären Vorstellungen. Ökumenischer Rat der Kirchen, Katholiken als Gastmitglieder, war, ist, wird, bestenfalls Namedroping, mit fiktiver Suche, fiktiv überirdischer, übernatürlicher Intelligenz, Autorität, zweckdienlich zum Selbsterhalt jeweiliger privat-arbeitsrechtlich, loyalitätspflichtiger, Priesterkasten. Erschaffung unerweislich überirdisch, übernatürlicher, transzendenter  Intelligenz, „nach dem Bild jeweiliger Priesterkaste“, muss keiner zustimmen. Bild-Textrechte, Legitimation, Meldeanschrift,  Geburtsurkunde, sachdienliche Hinweise zur Erstellung Phantombild,  fiktiver überirdischer, übernatürlicher Autoriat, mit Wille, Plan, Ziel, wurde nie von jeweiligen Priester-kasten, erbracht. 

Auf  Basis formalrechtlich nichtigem Glaubensbuch, hier mit ungeschütztem Begriff „Bibel“, alternativ mit Schrift, dh. Alphabet, bezeichnet, erweist sich empirisch, psychologisch rechtlich, jedenfalls keine überirdisch, übernatürliche Autorität.

Alphabete (Schriften)  gibt es ca. 100 für ca. 7100 Sprachen erdweit. Urwort, erdweite Einheitsdefinition für Begriff Wort, nicht existent, waren auch Eingriffe mit unterschiedlichen Kanonisierungen, derzeit ältester Texte, die nie nachweisbarer Urtext waren, Menschenwerk.  Urheber = Schöpfer, sind in jeweiligen liturgischen Glaubensbüchern, im Einband angegeben.

Der Richtpreis für  formalrechtliche Glaubensbücher, die keine überiridische Autorität sind, basiert zunächst auf Basis der jeweiligen Herausgeber, Urheber (Schöpfer) im Einband genannt. Die unverbindliche Preisempfehlung hat noch Verhandlungspielraum. mit intessierten Kunden.

 

Vatikanstaat ist kein EU-Staat, kein Vollmitglied der UN. Er hat keine EMRK, Europäische Menschenrechtskonventionen, keine Menschenrechte der UN unterzeichnet.  In dieser Hinsicht ist kein Unterschied zu Gottesstaaten des Islam, die sich über alle Rechte, anderer individueller Rechte hinwegsetzen.  

 Oberhirte Jorge Mario Bergoglio, Vatikanstaat,  vollkommen frei in der Außenpolitik,   ohne Legitimation überirdische, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit, an keine Vorgaben, ausgenommen canonischem Recht  gebunden,   mag sich halten, für was er will. Es seien ihm bequeme Scheinlösungen für jede beliebige Schwierigkeit behalten. Verpflichtungen die hier staatsferne Vereinigungen  Vatikan, alternativ  ultra-katholische Integralisten , evangelikale, fundamentalistische Gruppierungen, aushandeln, sind nicht allgemeingültig einzuhalten.

Gemeinsam ist ihnen die Idee,  dass sich bestimmte Eigenschaften des sichtbare Universum, bzw. des Lebens, nur mit überirdisch, übernatürlichem Urheber, Autorität, erklären lässt. Ich  betrachte dies als wiederlegt. 

Wie der Oberhirte, ohne Text-, Bildrechte, Legitimation, Meldeanschrift, Geburtsurkunde, sachdienlicher Hinweise zur Erstellung Phantombild, fiktiv überirdisch, übernatürlicher Urheberpersönlichkeit in die Welt, seit 17  Jhd. Kosmos (Weltall, Weltraum) führen will, bleibt der Phantasie belassen. Parallel-Universum? 

Art. 9 der EMRK, für Mitgliedstaaten des Europarates gilt weder für Vatikanstaat, noch für islamische Gottesstaaten.

Siehe Art 9 (2) Die Religions- und Bekenntnisfreiheit darf nicht Gegenstand anderer
als vom Gesetz vorgesehener Beschränkungen sein, die in einer demokratischen Gesellschaft notwendige Maßnahmen im Interesse der öffentlichen Sicherheit, der öffentlichen Ordnung, Gesundheit und Moral oder für den Schutz der Rechte und Freiheiten anderer sind.

 

Kartoffelförmiger Erdplanet trägt mich, dank Rotation, Schwerkraft, ohne Wille, Plan, Ziel.   Welt, seit 17 Jhd. Kosmos, dh. Weltall, Weltraum, benötigt keine überirdisch, übernatürliche, personifiziertes Gut, Güter, Allgemeingut, damit Autoritätät. 

In Berücksichtigung Medizin,  Gehirnforschung, ist  EQ  (Prozess, Funktion, theologisch Seele) samt IQ (Struktur) , Bewusstsein, Wahrnehmung, Erinnerung, mit medizinischem Hirntod eines Individuum, endgültig beendet.  Es ist niemandes Schuld, dass weder  Kreationismus, noch Intelligent Design, irgendeines Kuckucksclan mit erfundenen Erbsünden, Sünden, unglaubhaft ist.

Reden  können können die privat-arbeitsrechtlich, parteilichen, loyalitätspflichtigen  Priester-Kasten  alle im Interesse ihres überirdisch, übernatürlich, personifiviertem Gut, Güter, Allgemeingut.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen
%d Bloggern gefällt das: